Ehrwald und Lechtaler

Schneereiche Touren in den Ammergauern, Lechtalern, Miemingern und Tannheimer

Die Lechtaler, Ammergauer, Mieminger und Tannheimer Alpen sind ein wahres Skitourenparadies und bieten eine Vielzahl von Tourenmöglichkeiten für Skitourengeher und Freerider jeden Schwierigkeitsgrades. Hier ein paar bekannte Lines für den Einstieg, die weiter unten in der Map und auf der App zu finden sind:

Ehrwald:

  • Zugspitze: Das Skigebiet am Zugspitzplatt bietet Freeridern verschiedene Möglichkeiten für Abfahrten und Variationen im Gelände, z.B „Klein Kanada“ am Wetterwandecklift skiersright und Sonnenkarlift skiersleft zum Brunntallift“. Vom Schneefernerkopf führt die „Neue Welt“, eine fantastische, tlw. extreme Route mit Abseilpassage durch die Westseite der Zugspitze und was die wenigsten wissen, man kann am Zugspitzplatt von „Klein Kanada“ über’s „Gatterl“ bis nach Ehrwald abfahren.
  • Mieminger: der Klassiker führt von Biberwier mit Hilfe der Marienbergbahnen um den Grünstein mit zahlreichen Variantenmöglichkeiten herum nach Ehrwald, steile Rinnen und Hänge findet man am Wannig oder an der Wankspitze nach Westen.

Ammergauer:

  • Lähn: Pfuitjöchl und Co. bei Lähn bieten erstklassige südseitige Skitouren, Powder im Hochwinter, Firn im Frühjahr.
  • Ammerwald: rassige, nordseitige Skitour auf die Geierköpfe

Lechtal:

  • Namlos: Herrliche Touren mit viel freien Hängen gehen z.B auf die Namloser Wetterspitze und auf den Tschachaun. Das Galtjoch kann aufgrund der vielen Waldabschnitte und flachen Hänge im Gipfelbereich eigentlich immer gemacht werden.
  • Bichelbach: Eine mega Powder-Tour führt auf den Roten Stein.
  • Boden/Bschlabs: die Kogelseespitze eignet sich für Fortgeschrittene und Könner, die Hanauer Hütte mit Winterraum zum Übernachten.
  • Haupttal und Seitentäler: Zahlreiche Möglichkeiten gibt es aus dem Haupttal zw. Holzgau und Stanzach heraus, sowie in dessn Seitentälern z.B. bei Gramais ins Schafkar.

Tannheimer Tal:

  • Ponten: Ein beliebter Gipfel mit verschiedenen Aufstiegsmöglichkeiten. Die Route beginnt bei Schattwald und führt zum Gipfel des Ponten, von wo aus eine herrliche Abfahrt möglich ist.
  • Sulzspitze: Klassiker, die Tour startet in Haldenstein und führt zur Sulzspitze.
  • Füssener Jöchle: klasse Lines nach Norden
  • Neunerköpfle: Ein beliebtes Gebiet für Freerider mit verschiedenen Abfahrtsmöglichkeiten. Der Aufstieg beginnt in Tannheim und führt zum Neunerköpfle.
  • Schattwald/Skiarena: Die Skiarena am Wannenjoch in Schattwald bietet Freeridemöglichkeiten mit abwechslungsreichen Abfahrten und Tiefschneegebieten.
  • Tannheimertal Bergbahnen: Die Bergbahnen im Tal bieten Zugang zu verschiedenen Freeridegebieten. Die Abfahrten reichen von sanften Hängen bis zu anspruchsvolleren steileren Abfahrten.

HowTo:

Alle Lines der Online Maps und Touren können mit der OsmAnd App (Offline Maps) nachgefahren werden. 

  • Die Lines der unten aufgeführten Spotguide-Map sind selbsterklärend und erscheinen in der App nach Aktivierung, sh. Einrichtung HowTo.
  • Hangneigungskarten für den gesamten Alpenraum gibt’s beim Open Slope Map Projekt als Offline Overlay für die OsmAnd App zum Download.

Vollbildanzeige

Touren:

Insgesamt bieten die Lechtaler Alpen eine Fülle von Skitourenmöglichkeiten in einer atemberaubenden alpinen Landschaft. Die Touren auf die Namloser Wetterspitze, die Kogelseespitze und das Galtjoch sind nur einige Beispiele für die vielfältigen Möglichkeiten, die diese Region bietet.