Gardasee

Erlebe eine gigantische, alpine Freeride Arena am Gardasee

Der Gardasee ist ein bekanntes und beliebtes Reiseziel für Menschen aus aller Welt und bietet eine Fülle von Aktivitäten für jeden Geschmack. Die Gegend um den nördlichen Gardasee bietet eine gigantische, alpine Freeride MTB Arena im oberen Schwierigkeitsgrad, wenn man will.

Mit einem dichten Netz an endlos langen, landschftlich einmaligen Trails, die ihresgleichen suchen, kann man sich hier tagelang austoben, ohne jemals den selben Trail ein zweites mal gefahren zu haben.

Passionierte Mountainbiker konzentrieren sich bei der Erkundung der vielen MTB-Strecken am besten auf den nördlichen Teil des Sees rund um Riva un Torbole und die Berge rund um Rovereto.

Am nördlichen Gardasee stehen mehr als 32 beschriebene Trail-Touren der Extraklasse zur Auswahl, von zart bis hart und von 500 hm bis 3.500 hm – selbstverständlich alle trailoptimiert.

Die Lago di Garda MTB Spotguide-Map bietet einen umfassenden Überblick über die verschiedenen Mountainbike-Strecken rund um den Gardasee, ergänzt das Angebot von Freeride.Today. und lässt sich gut mit der Region Rovereto und Pasubio verbinden.

So geht’s:

Alle Lines der unten aufgeführten Spotguide-Map können mit der OsmAnd App (Offline Maps) nachgefahren werden. Wer über ein Android-Handy verfügt, bekommt im F-Droid Store sogar eine kostenfreie Vollversion.

  • Die farbigen Lines der unten aufgeführten Map sind selbsterklärend und erscheinen in der OsmAnd App nach Aktivierung (-> Menü: Karte auswählen z.B. „Offroad“, dann „Karte konfigurieren“, „MTB-Skala“ aktivieren). 

Vollbildanzeige

Karten-Legende:

  • Grün: sehr leichter Trail, S0
  • Blau: leichter Trail, bis S1
  • Rot: mittelschwer Trail, bis S2
  • Schwarz: schwerer Trail, bis S3
  • Rosa: sehr schwerer Trail, bis S4

Touren:

Eine der schönsten, bekanntesten und auch anspruchsvollsten Strecken in der Region ist der Monte Baldo. Die Strecke beginnt in Malcesine und führt in einem steilen Anstieg auf den Gipfel des Berges, von wo aus man einen atemberaubenden Blick auf den See und die umliegenden Berge hat. Die Abfahrt ist technisch anspruchsvoll und erfordert eine gute Fahrtechnik, aber die Aussicht auf den See ist es wert.

Weitere großartige Trails mit Gipfelerlebnis befinden sich rund um den Ledro See und führen durch die wunderschöne Landschaft des Ledrotals. Die Strecken sind anspruchsvoll und bieten eine Menge Spaß und Abenteuer auf anspruchsvollen Trails mit Schotter-, Fels- und Waldboden.

Für diejenigen, die eine längere Tour suchen, empfiehlt sich die Monte Carone  Tour oder die Tour zum Monte Tremalzo. Diese Strecken führen durch mehrere Bergdörfer und Almen und bieten eine großartige Möglichkeiten, die lokale Kultur und Landschaft zu erleben.

Dazu gibt’s in Torbole den Gravity Park Garda Trentino, wo man nach Lust und Laune zum Gardasee runter schredden kann, was Material und Fahrkönnen hergeben. Die beiden Pro-Lines Seicentouno und Val del Diaol sind ruppige Downhill-Trails, die mit Tables, Anlegern und Northshore Elementen aufgewertet wurden und tlw. sehr schnell und agressiv befahren werden. Coast Trail und Naranch hingegen gelten als flowige, aber anspruchsvolle Enduro-Trails. Alle Strecken werden mehrmals am Tag per Shuttle angefahren – entsprechend stark ist deshalb auch deren Frequentierung.