Arlberg

Freeride und Skitouren Guide für eine der schneereichsten Regionen der Alpen

Das Arlberg Gebiet, mit den renommierten Orten St. Anton, Lech, Zürs, Stuben und Warth, bietet eine Fülle von Möglichkeiten für Skitourengeher und Freerider. Dieses winterliche Paradies ist bekannt für seine häufigen, massiven Schneefälle, insbesondere in den Vorarlberger Gebieten von Stuben, Lech und Zürs. Es locken unberührte Tiefschneehänge, spektakulären Routen und atemberaubenden Ausblicke. Hier sind einige großartige Routen für den Einstieg in den verschiedenen Gebieten, Maps mit Lines zur Orientierung inklusive:

St. Anton, Arlberg:

  • Valluga: Die Valluga am Arlberg ist eines der bekanntesten Gebiete für Skitouren und Freeriden in St. Anton. Die Tour beginnt mit der Vallugabahn und führt zu verschiedenen Routen mit herrlichem Tiefschnee. Bitte beachte, dass ein Teil der Abfahrten in diesem Bereich anspruchsvoll sein kann und Kenntnisse im Umgang mit Lawinengefahr erfordert.
  • Schindlergrat: Diese Routen sind ebenfalls von der anspruchsvolleren Sorte an Freeride-Abfahrten am Arlberg. Der Einstieg führt über steile Hänge und enge Passagen.
  • Rendl: Dieses Gebiet bietet sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Skitourengeher und Freerider Möglichkeiten. Es gibt verschiedene Routen, die von der Rendlbahn aus starten und zu atemberaubenden Abfahrten führen.

Lech:

  • Rüfikopf und Auenfelder: Lech bietet eine Vielzahl von Abfahrten und Möglichkeiten für Skitouren. Die Routen hier variieren von sanften Hängen bis zu anspruchsvolleren Steilhängen. Einige beliebte Routen sind die Hänge rund um den Rüfikopf und die Auenfelder.
  • Mohnenfluh: Diese Route ist für erfahrene Freerider geeignet, denn sie bietet steile Hänge und anspruchsvolles Gelände.

Zürs:

  • Madloch: Von Zürs aus gibt es verschiedene Routen, die Richtung Madloch führen. Die Tour bietet großartige Möglichkeiten für Skitouren und Freeriden in einer atemberaubenden Landschaft.
  • Mehlsack: Für erfahrene Freerider bietet der Mehlsack herausfordernde Steilhänge und unberührte Pulverschneeabfahrten. Es ist jedoch wichtig, sich der Risiken bewusst zu sein und die örtlichen Bedingungen zu berücksichtigen.
  • Trittkopf: Eine beliebte Freeride-Strecke mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden, die von Trittkopf Richtung Albona führt. Es gibt hier verschiedene Varianten, je nach Schneeverhältnissen und Fahrkönnen.

Stuben, Arlberg:

  • Albona: Stuben ist bekannt für seine großartigen Tourenmöglichkeiten. Die Albona ist ein Highlight mit zahlreichen Routen und Varianten für Skitourengeher und Freerider. Die Abfahrten hier können herausfordernd sein, aber bieten fantastische Landschaften und Pulverschnee.

Warth/Schröcken:

  • Karhorn: Eine beliebte Route für Freerider, die eine schöne Herausforderung suchen. Die Nordhänge bieten verschiedene Abfahrtsmöglichkeiten mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden.
  • Pfarrer Müller Tour: Eine der bekanntesten Touren in Warth ist sicherlich die Pfarrer Müller Tour über die Steffisalp von Warth nach Lech.

Lechtaler Alpen:

  • Wer’s etwas ruhiger möchte, für den bietet sich das touristisch weniger erschlossene Lechtal an. Im Dreieck Warth/Reutte/Ehrwald erstrecken sich zahlreiche Möglichkeiten, Skitouren abseits des Mainstreams zu begehen. Insbesondere die Nebentäler mit Ortschaften wie Kaisers, Gramais, Bschlabs, Namlos etc. bieten hervorragende Tourenmöglichkeiten. Sh. auch Lechtaler Guide.

Buche Deinen Aufenthalt:

HowTo:

Alle Lines der Online Maps und Touren können mit der OsmAnd App (Offline Maps) nachgefahren werden. 

  • Die Lines der unten aufgeführten Spotguide-Map sind selbsterklärend und erscheinen in der App nach Aktivierung, sh. Einrichtung HowTo.
  • Hangneigungskarten für den gesamten Alpenraum gibt’s beim Open Slope Map Projekt als Offline Overlay für die OsmAnd App zum Download.

Vollbildanzeige

Wichtige Hinweise:

  • Sicherheit geht vor: Kenntnisse über Lawinengefahr, die richtige Ausrüstung (LVS-Gerät, Sonde, Schaufel, Felle) sind essentiell.
  • Informiere dich über die aktuellen Schnee- und Wetterbedingungen sowie über mögliche Lawinengefahren.
  • Respektiere Sperrungen und Hinweise der örtlichen Behörden und Pistenrettungsdienste.
  • Kenne dein eigenes Können und vermeide Risiken, die außerhalb deiner Fähigkeiten liegen.

Die Schönheit der Arlberg Region ist atemberaubend, aber sie erfordert auch Respekt und Vorsicht in den Bergen. Viel Spaß beim Erkunden der Skitouren- und Freeride-Möglichkeiten im Arlberggebiet!