Valle Maira, Piemont

Biken in den italienischen Westalpen

Erlebe unvergessliche Trailtouren im malerischen Valle Maira, im Herzen des Piemonts! Entdecke mit den Trailmaps die atemberaubende Schönheit dieser Region auf zwei Rädern und erlebe ein Mountainbike-Abenteuer, das durch unberührte Landschaften, charmante Dörfer und herausfordernde Trails führen.

Die Trailtouren im Valle Maira bieten eine perfekte Mischung aus Natur, Kultur und Adrenalin. Erkunde abgelegene Pfade, die zu den schönsten Aussichtspunkten der Region führen und die vielfältige Topographie des Piemont, die sowohl Anfängern als auch erfahrenen Mountainbikern ein aufregendes Fahrerlebnis ermöglicht.

Tauche ein in die faszinierende Geschichte und Kultur der umliegenden Dörfer, während Du auf gut gepflegten Wegen und anspruchsvollen Singletrails unterwegs bist. Die idyllischen Ortschaften entlang der Strecke laden zu Pausen ein, in denen ma lokale Köstlichkeiten probieren und die herzliche Gastfreundschaft der Einheimischen erleben kann.

Das Valle Maira im Piemont ist ein wahres MTB-Juwel, das darauf wartet, von Abenteurern entdeckt zu werden. Genieße die Vielfalt der Trails, die Schönheit der Natur und die herzliche Gastfreundschaft der Einheimischen.

Mountainbiken rund um Marmora, Valle Maira

Das Valle Maira bietet eine beeindruckende Kulisse und herausfordernde Trails für Mountainbiker. Bereits am Taleingang bei Dronero warten die ersten Trails und Trailrunden. Der Ausgangspunkt für zahlreiche Trailtouren im hinteren Talschluss mit seinen 3.000ern ist das Örtchen Marmora, ein südliches Seitental des Valle Maira.

Monte Tibert

  • Beschreibung: Eine Rundtour von Marmora, bei der die Auffahrt über Teerstraßen und Trails zum Monte Tibert führt. Es gibt mehrere Trail-Abfahrtsmöglichkeiten nach Norden und Osten, die sowohl technisch anspruchsvoll als auch landschaftlich reizvoll sind.
  • Highlights: Teerstraßen, technische Trails, spektakuläre Ausblicke, multiple Abfahrtsoptionen.

Colle Soleglio Blue

  • Beschreibung: Eine Rundtour von Marmora, die ostseitig über Teer- und Forststraßen zum Colle Soleglio Blue führt und westseitig auf Trails nach Pratorotondo und über das Valle Maira zurückführt.
  • Highlights: Abwechslungsreiche Strecke, Forststraßen, technische Trails, malerische Landschaften.

Strada Napoleonica

  • Beschreibung: Diese Rundtour führt von Marmora über den Strada Napoleonica Trail und den Monte Buch ins Mairatal. Der historische Trail bietet eine abwechslungsreiche Strecke mit atemberaubenden Ausblicken und spannenden Abfahrten.
  • Highlights: Historischer Trail, abwechslungsreiche Strecke, beeindruckende Ausblicke.

Mountainbiken im Talschluss des Valle Maira

Das Valle Maira bietet grandiose Trails am Talschluss mit diversen Kombi-Möglichkeiten für abenteuerlustige Mountainbiker. Hier sind einige der besten Strecken und Kombi-Möglichkeiten:

Monte/Colle Bellino

  • Auffahrt: Start in Acceglio und folgen der markierten Route zum Rifugio Carmagnola. Die Strecke führt durch malerische Täler und über grüne Hügel und bietet atemberaubende Ausblicke auf die umliegenden Gipfel.
  • Abfahrt: Vom Rifugio Carmagnola gibt es zwei aufregende Abfahrtsoptionen. Die erste führt über den Colle Bellino, durch wildes Gelände und über alpine Pfade. Die zweite führt entlang der Kämme zum Monte Freide, mit steilen Abfahrten und technisch anspruchsvollen Passagen.
  • Highlights: Malerische Täler, grüne Hügel, wildes Gelände, alpine Pfade, steile Abfahrten, technische Passagen.

Colle Ciarbonet

  • Auffahrt: Start in Acceglio und folgen der Straße nach Chialvetta und weiter bis zum Talschluss. Dort dem Wegweiser zum Colle Ciarbonet folgen.
  • Abfahrt: Die Abfahrt vom Colle Ciarbonet nach Norden bietet eine aufregende Fahrt durch enge, tlw. technische Pfade und über weite Landschaften.
  • Highlights: Enge und technische Pfade, weite Landschaften, aufregende Abfahrt.

Colle del Sautron

  • Auffahrt: Start in Chiappera und folgen dem Wegweiser zum Colle del Sautron. Die Strecke führt durch idyllische Berglandschaften und vorbei an kleinen Bergseen.
  • Abfahrt: Die Abfahrt vom Colle del Sautron nach Süden bietet eine rasante Fahrt über schmale Pfade. Es warten technische Passagen und die Schönheit der umliegenden Natur. Zurück geht es entweder über den Colle delle Munie oder den Colle di Ruburent.
  • Highlights: Idyllische Berglandschaften, kleine Bergseen, schmale Pfade, technische Passagen.

Colle delle Munie

  • Auffahrt: Start in Saretto und folgen dem Wegweiser zum Colle delle Munie.
  • Abfahrt: Die Abfahrt vom Colle delle Munie nach Süden bietet eine spannende Fahrt über steinige Pfade. Zurück geht es entweder über den Colle di Ruburent oder den Colle Sautron. Eine Variante führt über den Passo Baracconi.
  • Highlights: Steinige Pfade, spannende Abfahrt, verschiedene Rückkehrmöglichkeiten.

Colle di Vers, Colle Servagno

  • Beschreibung: Diese Trails bieten ebenfalls herausfordernde und abwechslungsreiche Strecken, die durch wunderschöne Landschaften führen. Die Routen sind ideal für erfahrene Mountainbiker, die technische Herausforderungen und atemberaubende Ausblicke suchen.
  • Highlights: Herausfordernde Strecken, abwechslungsreiche Trails, atemberaubende Ausblicke.

Und wer noch Zeit übrig hat:

So geht’s:

Alle Lines der unten aufgeführten Spotguide-Map können mit der OsmAnd App (Offline Maps) nachgefahren werden. Wer über ein Android-Handy verfügt, bekommt im F-Droid Store sogar eine kostenfreie Vollversion.

  • Die farbigen Lines der unten aufgeführten Map sind selbsterklärend und erscheinen in der OsmAnd App nach Aktivierung (-> Menü: Karte auswählen z.B. „Offroad“, dann „Karte konfigurieren“, „MTB-Skala“ aktivieren). Die Trail-Pins können in der App als Favorit angelegt, abgespeichert und dann unter „Meine Orte“ jederzeit eingesehen werden.

Vollbildanzeige

Tipps für die Tour:

  • Ausrüstung: Stelle sicher, dass dein MTB in gutem Zustand ist, und trage Schutzausrüstung.
  • Navigation: Nutze GPS-Geräte oder Apps, um die Trails zu verfolgen und dich nicht zu verirren.
  • Respektiere die Natur: Hinterlasse keine Spuren und respektiere die Umwelt und lokale Gemeinschaften.

Das Valle Maira im Piemont lässt sich auch gut mit Finale Ligure verbinden.