Rovereto und Pasubio

Herausfordernde Trails, atemberaubende Ausblicke und faszinierende Militärstrassen.

Die Rovereto-Region nahe des Gardasees in Norditalien bietet eine atemberaubende Kulisse für Mountainbike-Enthusiasten aller Könnerstufen. Von den majestätischen Gipfeln des Monte Zunga, Monte Finochio und des Pasubio Massivs bis zu den historischen Militärstraßen wie dem Sentiero delle 52 Gallerie und dem Sentiero degli Eroi gibt es hier eine Vielzahl von Trails, die sowohl Herausforderung als auch unvergessliche Landschaften bieten. Hier ist ein Überblick über einige der besten MTB-Strecken in der Region:

Monte Zunga Trails: Der Monte Zunga bietet anspruchsvolle Trail-Abfahrten durch dichte Wälder und entlang steiler Berghänge. Sie beginnen in der Nähe des Gipfels und führen auf technisch anspruchsvollen Pfaden hinunter in die Täler bis nach Rovereto Die Strecken bietet atemberaubende Ausblicke auf die umliegende Landschaft, das Esacktal und sind ideal für erfahrene Fahrer, die eine Herausforderung suchen. Der Monte Zuga lässt sich bequem über Teerstrassen erreichen

Monte Finonchio: Ebenso wie der Monte Zunga bietet der Monte Finonchio zahlreiche Varianten gehobenen Fahrlevels. Die Strecken führen durch malerische Berglandschaften und bieten sowohl technische Einlagen als auch schnelle, flowige Abfahrten. Die herrliche Aussicht auf die umliegenden Täler mit abwechslungsreichen Trails lohnt allemal.

Pasubio Loop: Dieses Trail-Klassiker-Highlight führt durch das beeindruckenden Pasubio Massiv und bietet im Uphill eine abwechslungsreiche Fahrt entlang spektakulärer, in den Fels gehauenen Militärstrassen aus dem 1. Weltkrieg. Hoch zur Cima Palon geht’s entweder über

  • den Sentiero degli Eroi: Dieser historische Weg führt durch spektakuläre Landschaften und bietet abwechslungsreiche Trail-Erlebnisse im Uphill.
  • oder den Sentiero delle 52 Gallerie: Diese beeindruckende Straße mit 52 in den Fels gehauenen Galerien ist ein absolutes Highlight für MTB-Fahrer.

Die Trails führen vom höchsten Punkt, der Cima Palon über aussichtsreiche Kämme, zahlreiche Gipfel und schliesslich von der Bocchetta di Foxi in spektakuläre Serpentinen zu Tale. Die Strecken sind technisch anspruchsvoll und eignen sich daher gut für Fahrer mittlerer und gehobener Könnensstufen. Unterwegs kann man die Schönheit der Natur genießen, Zeitzeugen des 1. Weltkriegs erleben und an malerischen Aussichtspunkten halten.

So geht’s:

Alle Lines der unten aufgeführten Spotguide-Map können mit der OsmAnd App (Offline Maps) nachgefahren werden. Wer über ein Android-Handy verfügt, bekommt im F-Droid Store sogar eine kostenfreie Vollversion.

  • Die farbigen Lines der unten aufgeführten Map sind selbsterklärend und erscheinen in der OsmAnd App nach Aktivierung (-> Menü: Karte auswählen z.B. „Offroad“, dann „Karte konfigurieren“, „MTB-Skala“ aktivieren). 

Vollbildanzeige

Karten-Legende:

  • Grün: sehr leichter Trail, S0
  • Blau: leichter Trail, bis S1
  • Rot: mittelschwer Trail, bis S2
  • Schwarz: schwerer Trail, bis S3
  • Rosa: sehr schwerer Trail, bis S4

Tipps:

  • Informiere dich vorab über die aktuellen Bedingungen der Trails und das Wetter, da das Gelände anspruchsvoll sein kann und sich die Bedingungen schnell ändern können.
  • Trage geeignete Schutzausrüstung und achte auf deine Sicherheit während der Fahrt.
  • Respektiere die Natur und die historischen Stätten entlang der Routen, um die Schönheit und den kulturellen Wert der Region zu bewahren.

Weitere Spotguide Maps

DropIn @Freeride.Today

Mit dem Freeride.Today DropIn erhältst Du Zugriff auf alle Maps, GPX-Tracks, Kommentare und detaillierte Infos von Freeride.Today:

Du bist schon Mitglied bei Freeride.Today? Dann melde dich hier an: