Hintertux Freeride, Gefrorene Wand

Hintertux, geniale Varianten und Freeridemöglichkeiten

Charakteristik:

Vorausgesetzt, in den Hängen zw. Kleegrube und Lärmstange liegt genügend Schnee, d.h. mind. 120 cm, besser 150 cm, bietet Hintertux allerfeinstes Freeride Gelände direkt aus dem Lift heraus bis zur Mittelstation auf 2.000 m. Eine lawinenfreundliche Neigung von 30°+- und extrem weitläufiges Gelände mit Rinnen, Steilpassagen, Moränen und felsigen Drops lassen das Freerider Herz gleich ein bischen höher schlagen. Im Allgemeinen sind hier 12.000 Powder Tiefenmeter und mehr dank schneller Liftanlagen gut möglich.

Varianten und Freeridemöglichkeiten:

– Ist dennoch bereits alles zerfahren, gibt’s genügend Möglichkeiten ein Stück Richtung Riffler hochzusteigen, um neue, unberührte Lines am Schwarzbrunner Kees zwischen Riffler und Kleegrube zur Mittelstation runter zu schredden.

– Meistens ein Geheimtipp, denn bieten doch auch Sommerberg und Co. im Bereich der Mittelstation fantastische Möglichkeiten direkt aus dem Lift. Die Hänge unterhalb der Weißen Wand bieten tolle Rücken, Rinnen und Mulden bis zur Mittelstation, und bei ausreichender Schneelage auch die Möglichkeit Skiers left neben der Gondel bis ins Tal abzufahren. Von der Hornspitze führt a tolle Line durchs’s Weitental bis runter zur Talstation, Achtung !kurze Drahtseilselle! und direkt vom Pfannköpfl ein schönes, nordseitiges Kar durch die schwarze Pfanne bis runter ins Tal.

– Ebenfalls sollte man sich nicht scheuen, mal seine Nase über die Wildlahnerscharte hinaus zu stecken um das dahinterliegende Gelände zu erkunden. Eine Abfahrt über den Olpererferner und Wiederaufstieg über die Höllscharte sind es allemal wert. Dazu fährt man mit den Olperer-Schleppliften in die Wildlahnerscharte auf 3.200 m, dann westseitig über den Olpererferner bis 2.800 m oder nach Belieben nordseitig weiter runter bis 2.400 m und steigt westseitig wiederauf Richtung Kleiner Kaserer bzw. über die Höllscharte (3.000 m) zurück ins Skigebiet. (s. weitere Tourenmöglichkeiten)

– Freeride-Variante vom Tuxer Fernerhaus zum Hohen Riffler (3.231 m), übers Federbettkees ins Bodenkar und zurück zur Talstation, ca. 900-1.000 hm im Anstieg, 2.200 tm in der Abfahrt, mega Tagestour mit erstklassigen Hängen.

– Extremere Varianten gäb’s dann noch von der Höllscharte ca. 100 hm über den Grat zum Kleinen Kaserer und durch dessen 45° steiles N-Face runter zum Kaserer Bach. 1.300 tm stehen da ca. 600 hm Wiederaufstieg über’s Tuxer Joch entgegen, gefolgt von einer weiteren 800 tm Abfahrt entlang des Weitentalbachs bis runter zur Talstation.

Weitere Tourenmöglichkeiten aus dem Schmirntal und Bilder der westseitigen Varianten:

Wildlahner Scharte (3220 m) am Olperer, Freeride Hochtour
Kleiner Kaserer (3093m), Freeridetour durchs Wildlahnertal

Unterkünfte gibt’s in:

Hintertux / Zillertal

Condition Report zu Hintertux, Big Day am 29.04.17:

BIG DAY in Hintertux, a hoiba Meta war des nimmer, des war a ganzer Meta Champaignpow, tlw. echt grenzwertig tief. Gegen 11 Uhr war zwar alles zerbombt, aber mit ein bischen Aufsteigen Richtung Hoher Riffler und Abfahrt über den Schwarzbrunnerkees in die Kleegrube konnten wir den ganzen Tag unbeschwertes Powdervergnügen genießen. Mei war des geil, a ordentliche Neigung hat ma heut schon gebraucht, bei 30° bleibst nämlich fast stecken und i glaub i brauch demnächst an Schnorchel …. Und wer morgen a Tour gehen möcht, möglichst hoch hinauf, steil und nordseitig sollt’s sein, sonnseitig kriagt da Schnee schon an Deckel.

Bilder zu Hintertux, geniale Varianten und Freeridemöglichkeiten:
Auffi geht's zur Gefrorenen Wand mit da ersten Gondl, ois no unverspurt.

Auffi geht’s zur Gfrorenen Wand mit da ersten Gondl, ois no unverspurt.

Champaignpow, a ganzer Meta

Champaignpow, a ganzer Meta

Gefrorene Wand, Hintertux. Ois is weiß. Wächte, Kleegrube, Spannagelrinnen

Gefrorene Wand, Hintertux. Ois is weiß. Um 11 Uhr war alles zerfahren, Wächte, Kleegrube, Spannagelrinnen und…

Um 11 Uhr war zwischen Lärmstange und Kleegrube alles zerfahren

bis rüber zur Lärmstange.

Deshalb Aufstieg zum Schwarzbrunnkees

Deshalb machten wir den Aufstieg zum Schwarzbrunnerkees…

Riding Champaignpow

Riding Champaignpow

Nachmittags und sonnseitig wurde der Schnee schon etwas schwerer

Sonnseitig wurde der Schnee schon etwas schwerer,

aber mit etwas Gespür für die Nordseiten war noch viel zu holen

aber mit etwas Gespür für die Nordseiten war noch viel zu holen.

Am Vortag hatten sich einige Hänge schon von selbst entladen

Nicht zu verachten: Lawinen ordentlichen Ausmasses: Am Vortag hatten sich Gott sei Dank einige Hänge schon von selbst entladen.

Rückblick auf das schön kupierte Gelände unterhalb des Schwarzbrunnerkees

Rückblick auf das schön kupierte Gelände unterhalb des Schwarzbrunnerkees, hat sich gelohnt.

GPX-Track zur Vormittagssession Hintertux, geniale Varianten und Freeride:
volle Distanz: 47.67 km
Maximale Höhe: 3232 m
Minimale Höhe: 1943 m
Download
Posted in Freeride.SKI, Zillertaler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.