Klosters, Davos, Arosa BBS Durchquerung

Davos Arosa BBS Durchquerung auf Trails

Charakteristik:

Davos Arosa BBS Durchquerung auf Trails, nur die Harten kommen in den Garten, denn nur wer die Trailautobahn verlässt, wird mit solch gigantischen Eindrücken belohnt. Viele Wege führen von Davos nach Arosa, aber dieser ist zweifelsohne der abgelegenste und imposanteste mit erstklassigen Trails, die jede Menge an Flow bereit halten. Den Flow hat man sich aber auch verdient, denn der letzte Anstieg zum Übergang Davos Arosa hat es ganz schön in sich, das Bike muss durch eine steile Schotterhalde getragen werden. Danach folgt allerdings ein Trail-Feuerwerk vom Feinsten.

Lässt sich im Anschluss gut mit den Arosa Lenzerheide Touren Welschtobel– oder Älplisee verbinden.

Preview Davos Arosa BBS Durchquerung auf Trails:

Trails und Schwierigkeit:

gesamt ca. 1.760 hm, 25 km, wobei man den Uphill mit der Bergbahn um ca. 850 hm verkürzen kann; zum höchsten Punkt der Tour muss das Bike ca. 300 hm geschultert werden; die DH-Trails sind i.A. recht flowig im Bereich S2 zu Beginn leicht kurvig und gewellt und auf glatten Untergründen, dann gemässigter Schotter mit leichten Stein- und Felsstufen, und zum Schluss typischer Waldboden mit zahlreichen Kurven, Fels-, Stein- und Wurzelstufen; zu Beginn muss eine ca. 60 tm Steilstufe im Spitzkehrenmassacker S3/S4 überwunden werden, kann aber auch geschoben werden; 100 % Trail im DH, gemessen an den Höhenmetern!

DropIn and Freeride.Today

Mit dem Freeride.Today DropIn erhältst Du Zugriff auf alle Inhalte von Freeride.Today.

Neuer Service Provider! Um alle Inhalte zu sehen, melde Dich bitte hier an. Für neue Zugangsdaten verwende bitte den Link „Kennwort vergessen“. Viel Freude mit Freeride.Today.

Veröffentlicht in Freeride.MTB, Graubünden und verschlagwortet mit , .