Davoser Gipfellinien, Biken in der Oberklasse

Davoser Gipfellinien, Biken in der Oberklasse (BBS)

Charakteristik:

Top Hochtouren Conditions verspricht der August und bei den Davoser Gipfellinien geht’s deshalb auch richtig hoch hinauf bis über die 3.000 m Marke. Im krassen Gegensatz zum sonst so flowigen Davos stehen die hier vorgestellten Trails: grob, ausgesetzt, spitzkehrig und vor allem technisch. Davos rockt, nicht nur im Bahnen Bereich, sondern grade auch etwas Abseits des Mainstreams in den Gipfelregionen. Nutzt den Sommer, es ist fantastisch, denn jetzt geht’s durch bis in den Herbst, bis die ersten Schneefälle kommen.

Trails der Davoser Gipfellinien:

Tour 1: Gesamtstrecke: 1.300 hm mit Lift, Trails S2/S3 mit S4 Stellen, zu Beginn hohe Felsrampen, grober Schotter, ausgesetzte, verblockte Querungen und natürlich Spitzkehren, aber zu 100% fahrbar, wenn man die richtige Linie wählt, dann recht flowig im Bereich S2.

Tour 2: Gesamtstrecke: 29,70 km / 1.590 hm, Rundkurs mit ca. 700 hm Tragestrecke. Markenzeichen dieser Runde ist eine sehr schwere, grobe und tlw. ausgesetzte Gipfellinie, denn aussichtsreich und ausgesprochen luftig geht’s ca. 500 tm schottrig und felsig im Bereich S3 obi. Mehrere meist steile, felsig verblockte Spitzkehren (S4) fordern hier den Rider heraus, nach einem kurzen Gegenanstieg mit zweitem Gipfel folgen 1.000 tm Flowtrail im Bereich S2.

Tour 3: Gesamtstrecke: 27,34 km / 1.591 Meter, Rundkurs mit ca. 750 hm Schiebe-/Tragestrecke. Angenehm flach meist schottrig, tlw. aber auch über grobes Gestein geht’s im Bereich S2/S3 ca. 500 tm hinunter. Nach einem kurzen Gegenanstieg, wo das Bike ca. 50 hm getragen werden muss, folgen 1.000 tm Flowtrail im Bereich S2.

Tour 4: Gesamtstrecke: 33,70 km / 1.591 hm, Rundkurs, ca. 800 hm Trage- und Schiebestrecke. Der Gipfelbereich ist im DH ausgesprochen anspruchsvoll (S3) , die Schlüsselstelle, eine ca. 80 m hohe Steilpassage erreicht locker Höchstschwierigkeiten im S4/S5 Bereich und eine 100 m Querung durch ein grobes Geröllfeld (S4/S5) bleibt nur absoluten Experten überlassen. Ansonsten sind die Trails meist flüssig zu fahren, tlw. aber auch verblockt im Bereich S2/S3, unten raus folgt ein flowiger S1/S2 auf festem Untergrund.

DropIn and Freeride.Today

Zu dieser Tour erhältst Du exakte Wegbeschreibungen mit einer Einschätzung zur Trail-Schwierigkeit inkl. Fotos, Maps-Routen mit Höhenprofilen und GPX-Tracks zum Download.

Neuer Service Provider! Um alle Inhalte zu sehen, melde Dich bitte hier an. Für neue Zugangsdaten verwende bitte den Link „Kennwort vergessen“. Viel Freude mit Freeride.Today.

Veröffentlicht in Freeride.MTB, Graubünden und verschlagwortet mit , .