Graubünden

Das Paradies für Mountainbiker im größten Kanton der Schweiz.

Graubünden, der größte Kanton der Schweiz, bietet eine unglaubliche, hochalpine Landschaft und ist ein Paradies für Mountainbiker. Die Region ist bekannt für ihre hohen Berggipfel, glasklaren Seen, Wälder und Täler.  

Mountainbiking in Graubünden: Entdecke die Top Spots

Graubünden, das Herz der Schweizer Alpen, bietet Mountainbikern ein unvergleichliches Paradies aus abwechslungsreichen Trails, beeindruckenden Landschaften und bestens erschlossenen Bikeparks. Hier findest du die besten Spots für’s nächste MTB-Abenteuer.

Arosa Lenzerheide: Das Bike Kingdom

Arosa Lenzerheide ist das ultimative Bike Kingdom, das Mountainbikern alles bietet, was das Herz begehrt. Mit dem Bikepark, den Bahnenrunden und den gebauten Strecken kann man seine Technik verbessern und Adrenalin pur erleben. Zusätzlich sorgen Naturtrails für ein authentisches Erlebnis in der atemberaubenden Alpenlandschaft.

Chur und Rheintal: Ideal für die Übergangszeit

Der Alpenbikepark Chur und die vielfältigen Trailtouren im Rheintal sind perfekt für Mountainbiker, die niedrigere Touren für die Übergangszeit suchen. Hier kann man seine Fähigkeiten auf unterschiedlichsten Trails testen und die atemberaubende Natur des Rheintals genießen.

Disentis: Ein Geheimtipp für Abenteurer

Disentis, eingebettet in die beeindruckende Bergwelt Graubündens, ist ein wahrer Geheimtipp für Mountainbiker. Mit einer Mischung aus natürlichen Trails und technisch anspruchsvollen Abfahrten bietet Disentis ideale Bedingungen für Biker aller Könnerstufen.

Davos Klosters: Vielfältige Möglichkeiten

Davos Klosters begeistert mit Bahnentouren, Kombitouren und einer Vielzahl von naturbelassenen Singletracks. Ob man Durchquerungen bevorzugt oder die anspruchsvollen Singletracks liebt, hier findet man garantiert die passende Herausforderung für sein MTB-Abenteuer.

Flims Laax: Abwechslung pur

Flims Laax bietet eine spannende Mischung aus Bahnentouren, gebauten Strecken und Naturtrails. Die Region ist bekannt für ihre Vielfalt und die Möglichkeit, sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene gleichermaßen zu begeistern.

Oberengadin: Flowtrails und technische Herausforderungen

Im Oberengadin erwartet einen mit den Corviglia Flowtrails ein wahres Eldorado für Flow-Liebhaber. Kombitouren und die technischen Trails an der Fuorcla Surlej bieten zusätzlich abwechslungsreiche Herausforderungen und spektakuläre Aussichten.

Unterengadin Val Müstair: Naturtrails pur

Das Unterengadin und das Val Müstair locken mit Kombitouren, Naturtrails und BBS Runden. Hier kann man die unberührte Natur hautnah erleben und gleichzeitig spannende Trails erkunden, die jedes Mountainbiker-Herz höherschlagen lassen.

Fazit

In Graubünden gibt es eine Vielzahl von Strecken für alle Schwierigkeitsgrade, von sanften Hügeln bis hin zu technisch anspruchsvollen Trails. Es stehen detaillierte Trail-Maps für die Hotspots und mehr als 75 bestens beschriebene MTB Touren mit GPX-Track zur Verfügung.

So geht’s:

Alle Lines der unten aufgeführten Spotguide-Map können mit der OsmAnd App (Offline Maps) nachgefahren werden. Wer über ein Android-Handy verfügt, bekommt im F-Droid Store sogar eine kostenfreie Vollversion.

  • Die farbigen Lines der unten aufgeführten Map sind selbsterklärend und erscheinen in der OsmAnd App nach Aktivierung (-> Menü: Karte auswählen z.B. „Offroad“, dann „Karte konfigurieren“, „MTB-Skala“ aktivieren). 

Vollbildanzeige

Karten-Legende:

  • Grün: sehr leichter Trail, S0
  • Blau: leichter Trail, bis S1
  • Rot: mittelschwer Trail, bis S2
  • Schwarz: schwerer Trail, bis S3
  • Rosa: sehr schwerer Trail, bis S4

Touren:

Weitere Spotguide Maps