Watzespitze (3532 m), Freeride Powder Traum am Kaunergrat

Watzespitze (3532 m), Freeride Powder Traum am Kaunergrat

Charakteristik:

Ostseitig ausgerichtetes Seitental im Pitztal mit traumhaftem, nordseitigem Freeride-Gelände am Fuße der Watzespitze. Steile unberührte Hänge vor schroffer Felswandkulisse, imposanter Hängegletscher und steiles Couloir hoch zum Kaunergrat mit Übergang ins Kaunertal. Mehr oder weniger unbekannt, bzw. wird wenig begangen, da der Gipfelbereich sehr technisch, steil und stark vergletschert ist.

Strecke:

– Aufstiegzeit: ca. 5 Stunden bis zum Gletscher bzw. Scharte der Watzespitze (3532 m)
– Abfahrt: 1 h, geht viel zu schnell…
– Höhendifferenz bis zur Scharte ca. 1750 Höhenmeter

Anfahrtsbeschreibung:

Garmisch – Fernpass – Pitztal – Plangeross (1616 m) – Parkplatz unterhalb der Kirche

Aufstieg:

Vom Parkplatz in Plangeross (1620m) geht’s zunächst auf dem Sommerweg steil durch den Wald, bis sich ab 1900 m das Gelände weitet, die Bäume verschwinden, das Hochtal zum Vorschein kommt und die ersten Sonnenstrahlen den Gipfel der Watzespitze anblinzeln. Man hält sich links des Lussbachs und passiert eine Hochalm, ab 2100 m kommt die erste Steilstufe, die man in Spitzkehren hoch auf 2500 m überwindet. Während des Hochsteigens kann man sich schon mal ein gutes Bild über die imposanten Nordhänge machen, die man später befahren wird.
Nach der ersten Steilstufe geht’s gemütlich am Talgrund weiter immer mit Blick auf den von der Sonne erleuchteten Hängegletscher der Watzespitze, zur linken Hand wieder exzellentes Freeride-Gelände, die steilsten Hänge befinden ich direkt unterhalb der Felswände. Am Talschluss dreht die Strecke nach Süden und der nächste Steilaufschwung führt bis ca. 2900 m. Ab hier wird’s dann technisch, man befindet sich mitten in urzeitlicher Gletscherlanschaft, über einem der riesige Hängegletscher, links der Plangerossferner….Bis hier ist es eine normale Skitour mit fantastischen, meist unberührten Freeridehängen.

Die nächste Steilstufe führt kurzzeitig durch 40-45° steiles, vergletschertes Gelände, wenn man Glück hat, findet man einen mit Ski begehbaren Weg, häufig schaut aber das blanke Eis raus, so dass man kurz auf Steigeisen und Pickel umsteigen muss. Achtung auf Spalten!! Das Plateau unterhalb des Hängegletschers passiert man am südlichen Rand des Gletschers, dann noch ein Steilaufschwung, noch ein Plateau und das Culoir und man steht am Kaunergrat 3420 m. Die letzten 100 hm zum Gipfel der Watzespitze 3532 m wären Felskletterei.

Freeride-Abfahrt:

Der Gipfelbereich ist sehr technisch und man muss auf Spalten aufpassen. Das beste Freeride-Gelände befindet sich aber zwischen 3000 m und 1900 m. dort befinden sich die besagten Nordhänge, der freien Linienwahl steht nichts mehr im Wege.

Hinweis:

Die Tour ist grundsätzlich ostseitig ausgerichtet, entsprechend früh sollte man im Frühjahr dran sein. Wir waren Anfang April 2015 dort und hatten ca. 1m Neuschnee, als der Schnee sich gesetzt hatte, haben wir es versucht, doch dann stieg die Temperatur um 25° und die Watze hat tonnenweise Schnee abgeworfen, so dass der Aufschwung in die Scharte nicht mehr möglich war. Die Nordhänge haben aber gehalten und dem Freeride-Vergnügen stand nichts im Wege.

Bilder zu Watzespitze (3532 m), Powder Traum am Kaunergrat:
Erstmal geht's durch den Wald, mit etwas Glück sieht man in dieser abgelegenen Gegend den Pitztaler Steinbock.

Erstmal geht’s durch den Wald, mit etwas Glück sieht man in dieser abgelegenen Gegend den Pitztaler Steinbock,

dann weitet  sich das Gelände und man hält sich immer links vom Lussbach

dann weitet sich das Gelände..

Schnur stracks geht's Richtung erster Steilaufschwung

und links vom Lussbach geht’s schnur stracks Richtung erster Steilaufschwung.

Rückblick auf die traumhaften Nordhänge

Rückblick auf die unberührten Nordhänge.

Weiter geht's durch das zweite Hochtal jetzt schon deutlich näher an der Watztespitze, links wieder geniale Freeride-Hänge

Weiter geht’s durch das zweite Hochtal, jetzt schon deutlich näher an der Watztespitze, links wieder geniale Freeride-Hänge.

Auffi geht's zur Watze

Auffi geht’s,

Der Hängegletscher der Watze

zum Hängegletscher der Watze.

Leider ist dieTemperatur stark angestiegen und jetzt kommt tonnenweise Schnee runter

Leider ist die Temperatur sehr schnell sehr stark angestiegen und jetzt kommt tonnenweise Schnee runter.

Schnauze voll, der Übergang von Nasschnee zu Pulver hat seine Spuren hinterlassen

Schnauze voll, der Übergang von Nasschnee zu Pulver hat seine Spuren hinterlassen, nicht mal der Labello hat geholfen :)

Jetzt steht erstmal die Traumhafte Freeride-Abfahrt an

Jetzt steht erstmal eine traumhafte Freeride-Abfahrt an,

Ein steiler Powderhang jagt den nächsten

ein steiler Powderhang jagt den nächsten…

Platz und unberührte Hänge in Hülle und Fülle

Platz und unberührte Hänge in Hülle und Fülle…

Freeriden vom Feinsten!

Freeride-Hänge vom Feinsten!

Download: Watzespitze (3532 m), Powder Traum am Kaunergrat:
Gesamtstrecke: 7.84 km
Maximale Höhe: 3472 m
Minimale Höhe: 1605 m
Herunterladen
Veröffentlicht in Freeride.SKI, Pitztal und verschlagwortet mit .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.