Schürpfeneck

Schürpfeneck Trails, Spitzkehrenwegerl und mehr, BBS

Charakteristik:

Zwei Trails wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten führen vom Schürpfeneck im Vorkarwendel runter zum Sylvensteinspeicher. Nach Norden schlängelt sich der Klassiker, ein Flowtrail mit vielen technischen Wurzel- und Felspassagen runter zur Walchenklamm. Nach Westen zackt sich ein sehr ergiebiges, aber etwas angestaubtes königlich-bayrisches Spitzkehrenwegerl mit hängenden Traversen und mehr als 50 Kehren zum Versetzen runter nach Fall.

Trails:

– Tour 1: Flowtrail mit technischen Passagen, nordseitig: 829 tm / 9,75 km S2 und S3 im Wechsel, ab dem Hühnerberg recht anspruchsvoll: meist fester Untergrund mit vielen fordernden Fels-, Wurzel- und Schotterpassagen, tlw. verlangen diese auch das Versetzten des Hinterrads (S4); kurzer Gegenanstieg am Hühnerberg;
– Tour 2: Flowtrail mit Spitzkehren, westseitig: 887 tm / 14,83 km S1-S2 mit S3 Kehren: sehr schmales König Ludwig Wegerl auf Waldboden mit flowigen Traversen (S1-S2), die ein oder andere aber auch hängend, mit Wurzeln und Steinen durchsetzt (Stellen S3) und mehr als 50 Kehren, die meist mit Versetzten zu fahren sind, wobei ein kleiner Heber reicht. Das Wegerl ist gut in Schuss, 5-6 Baumstämme liegen im unteren Drittel quer, es lohnt sich aber auf jeden Fall aufgrund der Länge und Ergiebigkeit des Trails; insgesamt leichter als Tour 1; Ähnlichkeiten zum Kienjoch;
– Gesamtstrecke: max. 877 hm gesamt, fast alles zum Tragen, tlw. ist Schieben möglich, gelegentlich auch Fahren;

Anfahrtsbeschreibung:

München – Tölz – Sylvensteinspeicher: PA in Fall fürs Spitzkehrenwegerl oder PA an der Walchenklamm fürn techn. Flowtrail (s. Track)

Wegbeschreibung:

– Tour 1, techn. Flowtrail: vom Parkplatz an der Walchenklamm folgt man dem Wegweiser zum Schürpfeneck, es geht über die Brücke der Walchenklamm und 800 hm über den Hühnerberg tragend hoch zum Gipfel des Schürpfeneck. Bilder und Track.
– Tour 2, Spitzkehrenwegerl: von Fall (800 m) entlang der Teerstrasse hinter ins Dürrachtal, nach der Dürrachbrücke links in die Forststrasse leicht bergauf, nach ca. 600 m kommt kurz nach dem Schürpfengraben der Einstieg in den Trail. Zunächst zweispurig, dann als Singletrail mit vielen Kehren geht’s 800 hm hoch zum Schürpfeneck (1623 m). Nach ca. 150 hm kommt links ein unscheinbarer Abzweig, den man nehmen sollte. Gradaus geht’s nur in eine Sackgasse zum Wasserfall, was man dann aber schnell merken würde. Bilder und Track.
– die Abfahrt erfolgt jeweils entlang des Aufstiegs

Hinweise zu: Schürpfeneck Trails, Spitzkehrenwegerl und mehr, BBS

Die Tour kann man auch als Dreieckstour machen, Hochtragen über’s Spitzkehrenwegerl und den Klassiker runter, oder umgekehrt; für den Weg zw. Fall und Walchenklamm sind’s 150 hm und 10 km zusätzlich;

Bilder zum Schürpfeneck Trail, technischer Flowtrail:
Am Gipfel des Schürpfeneck...

Am Gipfel des Schürpfeneck…

und nach Norden auf den Trailverlauf.

trailt man auf festem Untergrund direkt nach Norden…

anfangs flowig,...

anfangs flowig,…

dann etwas ausgesetzt...

dann etwas ausgesetzt…

gespickt mit Wurzel-....

gespickt mit Wurzel-….

und Felspassagen.

und Felspassagen hinab zu Tale.

Steil geht's weiter...

Steil geht’s weiter…

über die ein oder andere Kehre

über die ein oder andere Kehre…

kernigen, aber griffigen Felsen...

kernigen, aber griffigen Fels…

und schmalen Rinnen...

und schmalen Rinnen…

zur Walchenklamm.

bis runter zur Walchenklamm.

GPX-Track zum technischen Flowtrail:
Gesamtstrecke: 10.01 km
Maximale Höhe: 1603 m
Minimale Höhe: 776 m
Herunterladen
Bilder zum Spitzkehrenwegerl:
Am Gipfel des Schürpfeneck...

Am Gipfel des Schürpfeneck…

sieht man schön nach Westen auf den Sylvensteinspeicher...

sieht man schön nach Westen auf den Sylvensteinspeicher…

und nach Norden auf den Trailverlauf.

und nach Norden in den Trailverlauf.

Nach ca. 200 m Wegstrecke bigt der Trail unscheinbar nach Westen in den König Ludwig Steig...

Nach ca. 200 m Wegstrecke biegt der Trail unscheinbar nach Westen in den König Ludwig Steig:

schmale Traversen wechseln ab hier mit..

typisch, schmale Traversen…

den berühmten Spitzkehren,...

wechseln mit den berühmten Spitzkehren,…

die auch mal etwas verblockt sein können ab.

die auch mal etwas verblockt sein können.

Wie man sieht ist das Wegerl ziemlich wild, etwas Pflege täte gut...

Wie man sieht, ist das Wegerl ziemlich naturbelassen,…

dsc06754

etwas Pflege täte gut…

aber der weitere Wegverlauf entschädigt mit viel Flow....

aber der weitere Wegverlauf entschädigt mit viel Flow….

und lanschaftlichen Highlights...

und lanschaftlichen Highlights…

bis runter zum Sylvenstein.

bis runter zum Sylvenstein.

GPX-Track zum Spitzkehrenwegerl:
Gesamtstrecke: 15.1 km
Maximale Höhe: 1603 m
Minimale Höhe: 774 m
Herunterladen
Veröffentlicht in Freeride.MTB, Karwendel und verschlagwortet mit , .

3 Kommentare

  1. Die Äußerung von Ferdi kann ich leider nicht bestätigen – Habe den Trail letztes Jahr auch bis zum Demeljoch erweitert & fande den alles andere als gut. Oft absteigen, Gegenanstiege, ständig Latschen im Weg mit teilweise abfälligen Trail. Aber einfach selbst auschecken…! :)

    Grüßeli Martin

  2. Kurzes Update weil ich mir heute was angeschaut hab.
    Ich bin den Trail vom Demeljoch runter zur Dürrach gefahren. Es lohnt sich. Am besten zum dürrnberg hoch schieben und dann halt nochmal hoch schieben. Abfahrt vom demeljoch wieder erst Richtung dürrnberg und dann links abbiegen. Die Traversen sind schön zu fahren. Der Rest ist S3 mit Gemeinheiten wie stufen in den spitzkehren, etc.
    Weiterer wehrmutstropen. Die Almbauern unterwegs sind ziemlich unfreundlich. Ich hab mich vorhin aber nochmal versichert. Der trail ist auf deutschem Staatsgebiet, sollte also rechtlich i.o. sein.
    Wer ein Wortgefecht nicht scheut, sollte mal vorbei schauen.

  3. man kann sich ein bisschen schieben ersparen, wenn man weiter südlich die forststraße bis zum ende hoch fährt. Die Staatsforsten haben eine schneise geschnitten die in den anderen steig richtung dürnberg mündet.
    Ist aber nichts für schwache nerven.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.