Gehrenspitze Trail

Gehrenspitze (2367 m), Freeride BBS

Charakteristik: Die Gehrenspitze ist ein sehr lohnenswerter Bikebergsteig Gipfel mit knackiger, schwerer, ausgesetzter Gipfellinie, gefolgt von entspanntem Gratsurfen und einer chilligen Abfahrt über grüne Almwiesen flankiert durch die schroffen Wetterstein-Felswände sowie ihre imposante Nordwand. Durch ihre exponierte Lage bietet die Gehrenspitze exzellente Wetterstein-, Mieminger- und Karwendel-Aussicht, Weitblicke zum Alpenhauptkamm vom Groß Venediger über Habicht und Stubai bis in die Ötztaler und phantastische Tiefblicke nach Leutasch und in die Nordwand.

Trails:

– Gipfellinie ab Kreuz: 150 tm ausgesetzter S3, Rollabschnitte mit Hindernissen im Wechsel mit steilen Stufen, kurzen Gegenanstiegen und zwei Passagen, die aufgrund der Ausgesetztheit und des losen Schotters meiner Meinung nach über mehrere Meter recht heikel sind (S5)
– Bergrücken zum Scharnitzjoch: 150tm flowiger S1 über einen wiesenartigen Trail mit kurzem, fahrbarem Gegenanstieg
– Puittal: ab Scharnitzjoch 1000tm flowiger S1 im Wechsel mit S2, meist fester Untergrund, jedoch abschnittsweise auch loser Schotter, kurze Gegenanstiege, ab der Waldgrenze steiler werdend mit vielen gut fahrbaren Serpentinen und kleinen Stufen
– Gesamtstrecke: 1268 hm / 20,7 km, im Aufstieg ca. 600hm meistens Schiebe-, gel. Tragestrecke; Abfahrt 100% auf Singletrails;

Anfahrtsbeschreibung:

München – GAP – Mittenwald – Leutasch, Parkplätze am Sportplatz von Leutasch, bei viel Verkehr Ausweichstrecke über den Walchensee

Wegbeschreibung:

– Nach dem Start am Sportplatz in Leutasch (1100 m) geht’s leicht steigend Richtung Gaistal am Fuße der Gehrenspitze entlang, bis man auf den Hauptweg zur Wangalm /Wetterstein Hütte trifft. Mit tollen Blicken ins Gaistal und auf die gegenüberliegende Hohe Munde geht’s die Forststrasse hoch bis auf ca. 1600m, danach folgt ein steiler Karrenweg, der es ganz schön in sich hat vorbei an der Wetterstein Hütte bis zur Wangalm auf 1740m. Ab hier auf Trails weiter meistens schiebend, gelegentlich auch mal tragend über das Scharnitzjoch (2043m), die Erinnerungshütte und den Grat bis hoch zum Gipfel der Gehrenspitze auf 2367m. Im Gipfelbereich gibt es einige sehr ausgesetzte Passagen, absolute Trittsicherheit auch mit Bike und vor allem Schwindelfreiheit sind hier gefragt
– Abfahrt: Nachdem man eine der besten Gipfelaussichten auf Wetterstein, Mieminger, Karwendel, AH sowie die senkrechten Abbrüche der Gehrenspitzen Nordwand direkt hinterm Kreuz genossen hat beginnt direkt unterm Kreuz die Abfahrt. Die ersten 150tm sind sehr knackig, dann wird’s chillig bis zum Scharnitzjoch und schliesslich recht flowig bis runter ins Tal. Ab der Baumgrenze wird der Trail steiler, der Untergrund schottriger, leichte Stufen und gut fahrbare Serpentinen nehmen zu

Hinweise zu: Gehrenspitze (2367 m), Freeride BBS

Die Gipfellinie ist über 150tm sehr schwer und erfordert Schwindelfreiheit und absolute Trittsichrheit beim Aufstieg und Bikebeherrschung bei der Abfahrt, der übrige Trail ist rel. einfach.

Bilder zu: Gehrenspitze (2367 m), Freeride BBS
Es geht los mit einer entspannten Auffahrt über die Forststrasse..

Es geht los mit einer entspannten Auffahrt über die Forststrasse, hier schon mit Blick zur Wetterstein Hütte

..über den steilen Karrenweg vorbei an der Wetterstein Hütte und der  Wangalm. Ab hier ist MTB-Schieben angesagt

..über den steilen Karrenweg an dieser vorbei und zur Wangalm. Ab hier geht’s auf Trails weiter und MTB-Schieben ist angesagt..

...hoch zum Scharnitzjoch und der Erinnerungshütte

…hoch zum Scharnitzjoch und vorbei an der Erinnerungshütte

weiter über den flachen Bergrücken

über den flachen Bergrücken

eine rutschige Querung, verblockt, mit losem Schotter, rechts geht's 1000m runter :)

und eine rutschige Querung, verblockt, mit losem Schotter, rechts geht’s 1000m runter bis Leutasch 🙂

und die Gipfellinie

in die Gipfellinie

zum Gipfelkreuz der Gehrenspitze

und schliesslich zum Gipfelkreuz der Gehrenspitze.

Man geniesst die phantastische Aussicht ins Karwendel

Dort geniesst man die phantastische Aussicht ins Karwendel und auf…

den Alpen Hauptkamm

den Alpen Hauptkamm,

den Habicht

den Habicht,

Tiefblicke entlang der Nordwand der Gehrenspitze

sowie die Tiefblicke entlang der Nordwand der Gehrenspitze

Trailverlauf oberes Puittal

den Trailverlauf durchs obere Puittal, ein Photo reicht da nicht aus..

Trailverlauf unteres Puittal

deshalb noch ein zweites: Trailverlauf durchs untere Puittal bis zur Waldgrenze

Abfahrt über die Gipfellinie der Gehrenspitze

Vorausgesetzt man ist schwidelfrei und hat einen guten Gleichgewichtssinn beginnt vor traumhafter Kulisse die Abfahrt direkt am Kreuz der Gehrenspitze entlang der Gipfellinie mit konzentriertem Einrollen über die ein oder andere kleine Fels-Stufe (Achtung!!),

Steilstufen, weitere Querungen und kurze Gegenanstiege

über Steilstufen, weitere Querungen und kurze Gegenanstiege, sowie..

 losem Schotter und blockartigen Hindernissen

steil über losen Schotter und blockartige Hindernisse.

Der Flow beginnt langsam

Nachdem man die schwierigen, teilweise auch Bike-kritischen Stellen überwunden hat und die Anspannung nachlässt, beginnt der Flow

...es wird chillig

… über den sanften Rücken, es wird richtig chilling.

Einfahrt über's Scharnitzjoch ins Puittal

Nach der Einfahrt ins Puittal über’s Scharnitzjoch…

ein bisschen ruppig zu Beginn

passiert man kurzzeitig ein paar ruppige Stellen

wird's gleich wieder flowig

bevor es flowig…

flowiger...

und flowiger…

das ein oder andere Hindernis

auch über das ein oder andere Hindernis oder Gegenanstieg

am flowigsten

bis zum Wald runter geht.

Rückblick ins Puittal

Rückblick ins Puittal, links die Nordwand der Gehrenspitze, rechts die Wettersteinwände mit Scharnitzspitze.

Einfahrt in den Wald

Nach der Einfahrt in den Wald

Schotterabfahrt

wird’s steiler und der Untergrund ändert sich zu Schotter,

weiter über zahlreiche Holzstufen

über zahlreiche Holzstufen

und einfache Kurven

und einfache Kurven

bis runter ins Tal und am Waldrand locker zurück zum Parkplatz am Sportplatz in Leutasch

fahrt man runter ins Tal und am Waldrand locker zurück zum Parkplatz am Sportplatz in Leutasch. Und wer noch nicht genug hat fährt noch mal hoch zur Wetterstein Hütte, dort beginnt ein weiterer Trail Richtung Hämmermoos Alm…

GPX-Download zu: Gehrenspitze (2367 m), Freeride BBS
volle Distanz: 21.16 km
Maximale Höhe: 2332 m
Minimale Höhe: 1112 m
Download
Posted in Freeride.MTB, Wetterstein.

One Comment

  1. Am Samstag ging’s auf die „Gehre“ wie die Locals zu sagen pflegen. Eine wirklich super-geniale Tour in alpinem Gelände. Die Auffahrt zur Wangalm hat doch unmittelbar vor der Wettersteinhütte unerwartet kraftraubende Steilrampen vorzuweisen mit kurzweiligem Kapitulationsfaktor bezüglich Pedale treten. Auf der Wang Alm wird man aber mit lecker-schmecker Apfelstrudel belohnt. Danach geht fast nur noch schieben.
    Auf halben Weg zwischen Erinnerungshütte und Gehrenspitze haben wir allerdings die Bikes zwischen dem Geröll abgelegt und sind zu Fuß zum Gipfel. Die Gipfelabfahrt ist definitiv digital: entweder abfahren oder abstürzen – dazwischen gibt es nix! Also war für uns die Entscheidung relativ einfach, ein Bikedepot einzurichten. Zu Fuß waren die restlichen 150 Hm auch sehr schön. Gefühlt waren zusätzlich etwa 200 Wanderer unterwegs, so musste man auch nicht all zu lange auf die eine oder andere kritische Anmerkung hinsichtlich Biker und Berge warten.
    Nach dem Gipfelgenuss ging’s wieder zurück zu den Rädern und dann war es nur noch Porno! Die Abfahrt runter zum Scharnitzjoch und weiter durchs Puittal am Puitbach entlang – einfach nur geil! Hier macht Federweg richtig Spaß. Es rumpelt bisweilen richtig daher. Teils knifflige Kurventechnik wechselt mit purem Flow. Auf dieser Seite sind übrigens weitaus weniger Wanderer unterwegs.
    Hammer-Tour, vielen Dank!!

Kommentar verfassen