Heimgarten-Trail, Gamsreiben Freeride MTB

Heimgarten-Trail, Gamsreiben Freeride MTB

Charakteristik:

Schwere Freeride MTB Tour mit Tragepassagen; der Heimgarten-Trail, die Gamsreiben nach Süden runter zum Walchensee ist oben recht felsig inkl. vieler nur mit Trial-Techniken wie Hinterrad-Versetzen zu meisternden Passagen. Insgesamt eine ausgesprochen rassige Freeride-Tour, bei der man in der Gipfelline mal wieder seine Grenzen ausloten kann.

Trails:

– Heimgarten-Trail 1.100 tm / S3: Im Gipfelbereich 200 tm /S3 mit ein paar S4-Kehren, äußerst grob mit felsigen Spitzkehren (S4), hohen Stufen (S3-S4) und verblockten Traversen (S3), der Mittelteil ein flowiger S2 auf festem Untergrund, zum See runter zunehmend wieder schwerer bis S3 und einige S4-Kehren;
– Gesamtstrecke: 1.100 hm / 15 km, Gamsreiben-Forststrasse bis ca. 1.300 m gut fahrbar, dann 600 hm Tragestrecke, tlw. schiebbar;

Wegbeschreibung:

– Aufstieg: am Parkplatz am Dainingsbachweg geht’s Richtung Norden und kurz am See entlang. Am Ortsende von Walchensee biegt man rechts in die Gamsreiben-Forststrasse und folgt dieser, bis sie an einem geräumigen Wendeplatz (1.260 m) endet. Am hintersten Ende des Platzes befindet sich gut versteckt der Eingang in ein kleines schmales Wegerl, das einen die 100 hm zum Gamsreiben-Trail hoch bringt. Diesem folgt man bis zum Gipfel des Heimgartens (1.791 m);

– Abfahrt: direkt vom Gipfel zur Hütte, durch’s Hüttengelände schieben! gleich hinter der Heimgarten-Hütte ist der Einstieg zum Trail. Die ersten 200 tm bis zum Beginn des Gegenanstieges sind heftig, wer über ein ausgezeichnetes Gleichgewichtsgefühl und die Technik des Hinterrad-Versetzens verfügt ist hier klar im Vorteil; es folgt ein kurzer Gegenanstieg; der weitere Verlauf des Trails ist erst herrlich flowig und läuft in sanftem Gefälle über leichte Stufen, Wurzeln und Kurven einen Bergrücken hinunter durch den lichten Bergwald. In zunehmendem Masse wird’s aber wieder technischer, der Trail wird steiler, die Spitzkehren enger und verblockter; man wird direkt am Parkplatz ausgespuckt.

– über eine Chickenline kann man die schwere Gipfelline auch umfahren; zunächst wendet man sich nach Norden und fährt recht flowig über den Rücken des Heimgarten ab, bis auf 1.500 m ungefähr kurz nach dem Abzweig zum Rauheck links ein kleiner Pfad in die Einsattelung unterhalb des Heimgarten kurz vor dem Gegenanstieg führt;

Hinweise:

In diesem Trail ist mit hohem Wanderaufkommen zu rechnen, deshalb sollte man diesen Trail nicht in der Wander-Saison befahren, bzw. nur unter der Woche am späten Nachmittag oder im späten Herbst ausserhalb der Betriebszeiten der Heimgarten-Hütte.
Die nördlichen Heimgarten-Lines findest Du hier:
Heimgarten Nord, nur die Harten kommen in den Garten

Bilder zu: Heimgarten-Trail, Gamsreiben Freeride MTB
Ende November am Heimgarten, Blick nach Osten zum Herzogstand

Ende November, ein föhniger Traumtag am Heimgarten, während Bayern im Nebel versinkt – Blick nach Osten rüber zum Herzogstand

Heimgarten Gipfel

Der Heimgarten Gipfel, das Gras ist schon braun

Einstieg in den Heimgarten-Trail

In der Sonne gefühlte 18 Grad, direkt hinter der Heimgarten Hütte geht’s locker über ein paar Holzstufen in den Heimgarten-Trail

Am Anfang noch recht zahm, der Trail

Am Anfang noch recht zahm

Hohe Stufen und Spitzkehren

wecken einen plötzlich hohe Stufen und Spitzkehren

Nur noch mit Trial-Techniken befahrbare Spitzkehre

und nur noch mit Trial-Techniken befahrbare Hardcore-Passagen.

P1070289

Mit viel Flow geht’s raus aus dem Wald

Ausblick zum Guffert

und mit tollen Ausblicken hier z.B. ins Rofan zum Guffert

Über den Gegenanstieg geht's nochmal hoch

über einen Gegenanstieg nochmal ein paar Meter hoch.

Nach dem Gegenanstieg beginnt der Trail sehr flowig im S1 Bereich

Hier beginnt ein erstklassiger und sehr flowiger Super-Trail,

Schön zu fahrender Hohlweg

sanft geneigt über schön zu fahrende Stufen wie diese

Lichter Wald am Bergrücken runter zum Walchensee

immer entlang eines Bergrückens durch den lichten Bergwald

Vorbei an steilen Abbrüchen führt der Gamsreiben Trail zum Walchensee

vorbei an steilen Abbrüchen mit tollen Blicken zum Walchensee.

Spitzkehre auf Spitzkehre geht's immer steiler runter zum See

Nocheinmal zeigt der Trail sein raues Gesicht, Spitzkehre an Spitzkehre geht’s immer steiler durch den Wald

Ausgesetzte Spitzkehre Heimgarten Gamsreiben Trail

rum ums Eck über die ein oder andere ausgesetzte Stelle

Das letzte Hindernis: eine ewig lange Treppe erst in den Fels gehauen, dann über die bekannten Holtbohlen

und nicht enden wollende Stufen und Treppen, z.T. in den Fels gehauen

runter zum See, Heimgarten zum Walchensee

runter zum See.

Wenn die Hütten schliessen, der Wander-Bär in Winterschlaf verfällt, Bayern im Nebel versinkt, der Föhn die Trails trocknet und auf den Bergen die Sonne lacht, dann ist es Zeit für Rock’n Roll: einer der besten Trails am Heimgarten, die Gamsreiben!! A echtes Schmankerl nach Süden runter zum See.

GPX-Download von Heimgarten-Trail, Gamsreiben Freeride MTB
Gesamtstrecke: 14.93 km
Maximale Höhe: 1766 m
Minimale Höhe: 802 m
Herunterladen
Posted in Estergebirge, Freeride.MTB and tagged , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.