Heimgarten Gipfel

Heimgarten Nord, nur die Harten kommen in den Garten

Charakteristik:

Nicht nur der Gardasee bietet schwere Trails vom Feinsten, sondern bereits auch der Heimgarten gleich hinter den Toren Münchens. Gleich zwei durchgängige 1.000 tm Lines mit schweren, gestuften Spitzkehren wahlweise auf grobem Schotter oder festem Untergrund findet der versierte Biker auf der Nordseite des Heimgartens. Und wem die Nordseite zu langweilig wird, dem bietet die Gamsreiben nach Süden mindestens eben so schwere Varianten.

Trail-Touren:

Tour 1, Käseralm Trail, sehr schwer auf grobem Schotter, Gesamtstrecke: 1.043 hm, 13,5 km, davon 600 hm Treten, 450 hm Tragen im Uphill:
Downhill: Käseralm Trail, 450 tm durchgängig S3 auf mit schweren S4 Kehren; grober Schotter, hohe Stufen, gestufte Spitzkehren und veblockte Traversen; extrem ist eigentlich nur noch der Einstieg in den Steilhang, sowie die ersten 3-4 Spitzkehren, dann geht’s… inzwischen wurden sogar die schrägen immer nassen Felsplatten in der zweiten Steilstufe entschärft. Sie wurden seitlich geschient und mit Schotter aufgefüllt. Im Anschluss geht’s in den Trail entlang der Ohlstädter Laine: 550 tm durchgängig S3, ein schmaler, typischer Wald- und Wurzeltrail mit flowigen Passagen, Spitzkehren, Stufen, Steilstufen und natürlich hohen Baumwurzeln und ganzen Wurzelteppichen. Der Trail hat 2-3 kurze Gegenanstiege, wo man aus dem Sattel muss.
Tour 2, schwer, aber auf meist festen Untergründen, der 441er Heimgarten Klassiker: 24,83 km / 1.287 Meter Rundkurs, davon sind 900 hm tretbar, 387 hm zu schieben oder zu tragen im Uphill;
Downhill: 441er Trail, 1.100 tm S2/S3 mit S4 Stellen; der Trail startet recht flowig (S2) am Gipfel, es folgen zahlreichen holzbebohlte Spitzkehren (S4), sowie einige Fels- und Wurzelstufen (S3) mit flowigen Traversen auf meist festem schotterigem Untergrund (S2); die zweite Hälfte dann der im Bereich S2 auf Wald- und Wurzelboden;

Anfahrtsbeschreibung:

München – Ohlstadt – kostenfreie Parkplätze am Ende der Heimgartenstrasse

Wegbeschreibung:

Vom Parkplatz (720m) folgt man der Heimgartenstrasse, die am Waldrand in eine Forststrasse übergeht. Die Auffahrt zur Käseralm ist gut beschildert, rampenartig führt die Forststrasse bis bis zur Alm auf 1.320 m. Gleich hinter der Alm beginnt der Trail, dem man bis zum Heimgarten Gipfel (1.790 m) folgt. Das Bike wäre hier zu schultern.
Alternativ und länger kann man die Auffahrt auch über Eschenlohe durchführen, die Schiebe-/Tragestrecke reduziert sich dabei etwas.

Abfahrt:
Tour 1,  Käseralm-Trail: Am Heimgartengipfel geht’s direkt am Grat nach Norden, auf 1.700 wendet man sich rechts steil in Spitzkehren runter zur Käseralm,  200 m hinter der Alm zweigt links ein schmaler Trail nach Ohlstadt ab und führt über lustige Holzbohlen durch eine Sumpfwiese, kurzzeitig auf einem Karrenweg bis runter zur Laine. Dort muss man den Traileinstieg etwas suchen, denn er ist auf den ersten Blick nicht gleich ersichtlich und befindet sich direkt an der Laine. Der schwere Wurzel-Trail führt immer rechts neben der Laine bis runter zum Parkplatz.
Tour 2, 441er Klassiker: Am Heimgartengipfel geht’s direkt am Grat nach Norden, auf 1.700 wendet man sich links, befährt ein Stück den Hauptweg, bevor auf 1.600 m rechts der 441er abzweigt. Dem folgt man über die Bärfleckhütte (1.280 m) bis runter zur Ohlstädter Laine (1.180 m), die man überquert. Es folgt ein kurzer Gegenanstieg und in zahlreichen Abschneider-Trails gelangt man immer entlang des 441er Trails zurück zum Parkplatz (700 m)

Hinweise zu Heimgarten – nur die Harten kommen in den Garten:

Der Heimgarten ist bei Wanderern sehr beliebt, wenn auch der Trail zur Käseralm runter nicht so häufig begangen wird, sollte man am WoE drauf achten, dass man ihn besser nachmittags antizyklisch befährt. Alternativ gibt es ab der Käseralm auch a tolle, kürzere und einfachere Afterwork-Tour. Bei Nässe ist die gesamte Tour recht rutschig und nicht zu empfehlen.

Bilder zu Heimgarten Nord, nur die Harten kommen in den Garten:
Ein tolles Panorama auf Herzogstand, Kochel- und Walchensee eröffnet sich am Gipfel des Heimgarten.

Ein tolles Panorama auf Herzogstand, Kochel- und Walchensee eröffnet sich am Gipfel des Heimgarten.

Nach einem überaus flowigem Start nach Norden durch die Latschen...

Nach einem überaus flowigem Start nach Norden durch die Latschen wendet man sich nach rechts für den sehr schweren Käseralm-Trail oder nach links für den schweren Klassiker…

Bilder zu Käseralm-Trail:
GPX-Track zum Heimgarten Käseralm-Trail:
Gesamtstrecke: 13.52 km
Maximale Höhe: 1766 m
Minimale Höhe: 726 m
Herunterladen
Bilder zum Klassiker 441er:
GPX-Track zum Heimgarten 441er Trail, der Klassiker:
Gesamtstrecke: 25.19 km
Maximale Höhe: 1766 m
Minimale Höhe: 672 m
Herunterladen
Veröffentlicht in Estergebirge, Freeride.MTB und verschlagwortet mit , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.