Stubai Steeps (3.332 m), Freeriden im Königreich des Schnees

Stubai Steeps (3.332 m), Freeriden im Königreich des Schnees

Charakteristik:

Dank der Höhenlage bietet der Stubaier Gletscher bereits zu Beginn der Saison die Möglichkeit auf den sanft geneigten Gletscherzungen von Fernau-, Gaiskar- Windacher- und Daunfkogelferner die ersten Powder-Lines zu ziehen, Zuckerhütl und Pfaff werden sowiso während der ganzen Saison befahren.

Das wahre Potential allerdings entfaltet der Stubaier Gletscher erst in Frühjahr, wenn der Schnee sich gesetzt hat und die Schneehöhe an der 2 m Marke kratzt. Denn dann ist die Zeit für die Stubai Steeps gekommen: steile Klassiker, die direkt aus Stubaier Gletscherskigebiet mit kurzen Aufstiegen erreichbar sind.

Steile Freeride-Runde im Königreich des Schnees:

Morgens den Hinteren Daunkopf, Mittags die Schaufelspitze und Nachmittags noch die Pfaffengrat Rinnen, dazwischen Entspannungsprogramm Fernau-, Gaiskar- Windacher- und Daunfkogelferner oder die Hänge zur Mittelstation runter…

Gemäßigte Runde: Freeride-Klassiker über den Sulzenauferner.

Stubai Steeps, Hinterer Daunkopf 3.225 m:

Ca. 300 hm Aufstieg mit Ski bzw. im Stapf sind’s vom Daunjochlift über’s Daunjoch zum Hinteren Daunkopf. A schöne Steilabfahrt 40-45° bietet sich O-seitig zur Bergstation des Daunjochlifts, weiter geht‘ dann NO-seitig über den Daunkopfferner und die Wilde Grube zur Talstation.
Ebenso schön steil ist die S-seitige Abfahrt 40° +- direkt aus dem Lift heraus von der Seitenmoräne zu den Ausläufern des Daunkogelferners und a schöne SO-seiige Rinne 35°+- gibt’s etwas südlich vom Daunjoch….

Hinterer Daunkopf (3.225 m)

Hinterer Daunkopf (3.225 m)

Stubai Steeps, Schaufelspitze 3.332 m:

Grade mal 150 hm Aufstieg sind’s mit Ski oder im Stapf vom Schaufejoch über die Südseite zum Gipfel der Schaufelspitze.
Der Einstieg ins N-Face ist extrem steil 45°-50°, danach auslaufend. Achtung auf die mittig gelegenen Spaltenzonen! Anschließend geht’s über die bekannten Rinnen und Mulden runter zur Mittelstation.

Schaufelspitze N-Face (3.332 m)

Schaufelspitze N-Face (3.332 m)

Stubai Steeps, Pfaffengrat Rinnen:

Ca. 300 hm Aufstieg sind’s mit Ski und im Stapf vom Fernauferner bis zu den Felsen und durch die Rinne bis zum Pfaffengrat. Die Steilheit bewegt sich im Bereich 45°, Ausrichtung NW und nachmittags scheint schön die Sonne rein…
Abfahrt durch die Rinne, auf dem Fernauferner dann Skiers-right, die bekannten Freerideruns runter zur Dresdner Hütte oder gleich direkt runter zur Talstation.

Stubai Steeps, Pfaffengrat mit Zuckerhütl und Pfaff

Stubai Steeps, Pfaffengrat mit Zuckerhütl und Pfaff

Pfaffengrat Rinnen

Pfaffengrat Rinnen

Entspannungsprogramm auf Fernau-, Gaiskar- Windacher- und Daunkogelferner:
Posted in Freeride.SKI, Stubai.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.