Seinskopf und Signalkopf, hardcore Lines am Soiernmassiv

Seinskopf und Signalkopf, hardcore Lines am Soiernmassiv (BBS)

Charakteristik:

Sein oder nicht sein, das ist die Frage sowohl am Seinskopf als auch am Signalkopf. Denn in feinster Karwendellandschaft führen zwei extrem anspruchsvolle BBS-Ründchen durch die Süd- und West-Seite des Soiernmassivs. Zahlreiche technische Höchstschwierigkeiten wie felsig verblockte, extrem enge, steil und ausgesetzte Spitzkehren, hohe Fels- und Wurzelrampen sowie Spitzkehrenmassacker, wie’s es sonst nirgends gibt, fordern hier den absoluten Experten. Nur für echte Könner!

Trail-Touren:

– Tour 1: Seinskopf, 1.000 tm S3 mit S4/S5 Stellen; loser, grober Schotter, schrofiger Fels, gache Wurzelpassagen, verblockte Spitzkehren und einige Luftwurzeln zählen zu den größten Herausforderungen zwischen den flowigen Abschnitten auf dem Weg nach Krün. Der Trail ist angenehm breit und bietet so ziemlich alles, von technischen Höchstschwierigkeiten in der oberen Hälfte bis zum entspannten Rollen im unteren Bereich.
– Tour 2: Signalkopf, 1.000 tm S3 mit S4/S5 Stellen; zu Beginn noch einigermaßen flowig geht’s über losen, grober Schotter (S3), hohe Wurzelstufen (S4) und schrofige Felsrampen (S4); in der zweiten Hälfte dominieren extreme Spitzkehren im Steilgelände (S4/S5), das finale Spitzkehrenmassacker zur Forststrasse runter ist legendär und extrem kräftezehrend!
– sh. auch Soiernrunde, Freeride-Klassiker
– Gesamtstrecke: jeweils 1.100 hm und 13-15 km, davon ca. 250 hm Treten, 350 hm Schieben und 500 hm Tragen;

DropIn and Freeride.Today

Mit dem Freeride.Today DropIn erhältst Du Zugriff auf alle Inhalte von Freeride.Today.

Neuer Service Provider! Um alle Inhalte zu sehen, melde Dich bitte hier an. Für neue Zugangsdaten verwende bitte den Link „Kennwort vergessen“. Viel Freude mit Freeride.Today.

Veröffentlicht in Freeride.MTB, Karwendel und verschlagwortet mit , , .