Ascona Trails, top Aussicht und viel Flow am Lago Maggiore

Ascona Trails, beste Aussicht und Techflow am Lago Maggiore mit BBS-Möglichkeit

Charakteristik:

Mit sensationellen Tiefblicken auf Ascona und das Maggia-Delta, sowie epischen Weitblicken über den Lago Maggiore stimmen die vorgestellten Trailrunden den Rider bereits beim Uphill und vor allem am Gipfel auf die folgenden Trail-Abfahrten ein. Die Trails sind schön flach angelegt, ewig lang und meist sehr flowig. Für die nötige Freeride-Würze sorgen in allen Lines, wie immer am Lago Maggiore, stein- und felsdurchsetzten Mulattieras, die auch mal richtig hardcore werden können. Vier klasse Trailrunden, zwei davon im mittelschweren Segment und zwei jeweils mit echten hardcore Abschnitten. Lässt sich auch gut mit den Locarno Trails verbinden.

Preview Ascona Trails:

Trail-Touren und Schwierigkeit:

Tour 1: ca. 1.300 hm, 23 km, 1.100 hm Treten und 200 hm Bike Schieben bzw. Tragen; ein schön flach angelegter Trail, der meist im S2 Bereich verläuft, kiesig, felsiger Untergrund, im Wald dann Waldboden mit Wurzeln und Resten eines steinplattigen und -stufigen Mulattieras (S2);

Tour 2: ca. 1.400 hm, 30 km; ca. 350 hm Tragestercke im Uphill, ansonsten Auffahrt auf Teer; 90 % Trailanteil im DH; zu Beginn recht flowig im Bereich S1/S2, dann etwas ausgesetzt über Wurzeln, Steine und Felsen im Bereich S2 mit S3 Stellen, dann ein typischer Mulattiera, grob auf Stein-, Fels- und Waldboden S2 und S3 im Wechsel mit S4 Spitzkehren Einlagen; insgesamt ein schwieriger, aber meiner Meinung nach auch einer der schönsten Trails am See;

Tour 3: ca. 18 km / 1.000 hm, im Uphill alles schön auf Teer zu Treten; Trails meist im Bereich S2, gelegentlich mal kurze S3 Stellen; Untergrund: zu Beginn Wald- und Wurzelboden, häufig stark belaubt, im zweiten Teil dann ein knorriger Mulattiero mit Stufen, Felsen, Steinen, Geröll, knorriges Urgestein…

Tour 4: ca. 16 km, 1.000 hm, flowiger Start auf erdigem Untergrund (S1/S2), ruppiges Intermezzo mit groben Wurzelteppichen und hohen Felsstufen (S2/S3), grande Finale mit Felsstufen und verblockten Spitzkehren im Wechsel (S3/S4); nach jedem Abschnitt gibt’s einen Exit Point;

DropIn and Freeride.Today

Mit dem Freeride.Today DropIn erhältst Du Zugriff auf alle Inhalte von Freeride.Today.

Neuer Service Provider! Um alle Inhalte zu sehen, melde Dich bitte hier an. Für neue Zugangsdaten verwende bitte den Link „Kennwort vergessen“. Viel Freude mit Freeride.Today.

Veröffentlicht in Freeride.MTB, Tessin und verschlagwortet mit , .