Friederspitz Trail

Friederspitz, Freeride BBS

Charakteristik:

Klasse Bikebergsteig-Tour auf den Friederspitz in den Ammergauern mit flowiger Abfahrt auf Singletracks und einigen technischen Passagen entlang der Aufstiegsroute; das MTB kann zu Beginn und im weiteren Anstieg auch zwischendurch immer wieder mal geschoben werden.

Trails:

– Friederspitz-Trail Normalweg nach Osten: 800 tm S2 mit S3 Stellen, unten raus S1; schmal, kurvig, flowig, aber auch technisch, insgesamt sehr spaßig; der Singletrail hat meistens einen festen schottrigen Untergrund, der mit großen, festen Steinen und Blöcken sowie kleinen Wurzeln durchsetzt ist, vor allem zwischen 1600m-1400m gibt es mehrere technische Felsstufen, sowie einige grob-schottrige Stellen
– Rotmoosalm-Ochsenhütte: 350tm S1; meist feinschottriger loser Untergrund; der Trail quert nach ca. 100 tm die Forststrasse, der Einstieg in den zweiten Teil ist genau gegenüber, aber nicht leicht zu erkennen, folgt dann kurz der Forststrasse und endet mit einem dritten Trail direkt zum Auto
– Gesamtstrecke: 1.236 hm / 16,90 km, davon 600-800 hm Schiebe-/Tragestrecke im Aufstieg
Extreme Spitzkehren-Variante nach Süden

Anfahrtsbeschreibung:

München – Garmisch – Richtung Fernpass – Ochsenhütte, Parkplatz

Wegbeschreibung:

– Auffahrt Richtung Rotmoosalm: vom Parkplatz Ochsenhütte (800m) gleich hinter Garmisch fährt man nördlich hoch Richtung Graswang/Linderhof, vorbei an der Rotmoosalm bis auf 1200m, dort steht der Wegweiser zum Abzweig Friederspitz in westlicher Richtung
– Aufstieg zum Friederspitz: Erst ein gut befahrbarer Karrenweg, der bald nahtlos in einen Singletrail übergeht; ebenso wie der Karrenweg ist der Singletrail abschnittsweise immer wieder gut befahrbar. Ab ca. 1400m wird der Trail dann steiler, schmaler und technischer, ist jedoch so beschaffen, dass das Bike bis auf wenige Stellen geschoben werden kann. Nachdem man eine kleine Alm auf 1660m passiert hat kommt auf ca. 1700m ein Trinkbrunnen, wo man seine Wasservorräte auffüllen kann, dann hoch zum grasigen Gipfel
– Abfahrt über den Aufstiegsweg vom Friederspitz: Direkt am Kreuz des Friederspitz geht’s los, am Besten fährt man den Gamssteig am Grat entlang Richtung Süd-Westen und quert dann über die Gipfelwiese zum Beginn der Latschen, wo man auf den Trail trifft. Diese Variante ist deutlich flowiger als direkt über die verblockte Wiese. Dann folgt man dem Singletrail wie im Aufstieg bis runter zur Forststrasse, Top-Trail!!! anschliessend über die Rotmoosalm in einen Feldweg, der dann in einen weiteren Singletrail übergeht und bis auf Höhe von Ochsenhütte führt.

Hinweise zu: Friederspitz, Freeride BBS

Keine Einkehr-Möglichkeit unterwegs, aber eine Wasserstelle beim Aufstieg auf 1700m.

Bilder zu: Friederspitz Aufstieg und Gipfelblick, Freeride BBS
Nachdem man vom Parkplatz in Ochsenhütte 400hm gekurbelt hat,  wendet man sich dem Wegweiser entsprechend nach Westen

Nachdem man vom Parkplatz in Ochsenhütte 400hm gekurbelt hat, wendet man sich dem Wegweiser entsprechend nach Westen.

Nach wenigen Höhenmetern verengt sich der Karrenweg zum Singletrail...

Nach wenigen Höhenmetern verengt sich der Karrenweg zum Singletrail…

und ist ebenso wie der Karrenweg abschnittsweise aufgrund von moderater Steigung und festem Untergrund gut mit dem MTB befahrbar

und ist ebenso wie der Karrenweg abschnittsweise aufgrund von moderater Steigung und festem Untergrund gut mit dem MTB befahrbar.

Nach passieren der Alm...

Nach passieren der Alm…

weitet sich das Gelände und über Wiesen und Latschenfelder geht's hoch...

weitet sich das Gelände und über Wiesen und Latschenfelder geht’s hoch…

zum Gipfelkreuz des Friederspitz auf 2049m.

zum Gipfelkreuz des Friederspitz auf 2049m.

Mit toller Aussicht zur Zugspitze, Eibsee und auf das Wettersteinmassiv

Mit toller Aussicht zur Zugspitze, Eibsee und auf das Wettersteinmassiv

...den nur 1m höheren Frieder

…den nur 1m höheren Frieder

das Kienjoch mit dem sagenhaften Kini-Spitzkehren-Trail

…das Kienjoch mit dem sagenhaften Kini-Spitzkehren-Trail

Bilder zu: Abfahrt über den Friederspitz Normalweg, Freeride BBS
Gipfelgrat-Surfen mit Aussicht:  Bikebergsteigen auf den Friederspitz (BBS)

Am Kreuz holt man über den Gipfelgrat des Friederspitz aus

um dann über die Gipfelwiese in den feinen Singletrail mit Aussicht

um dann über die Gipfelwiese in den feinen Singletrail mit Aussicht…

kurvig über den schottrigen Pfad

kurvig über den schottrigen Pfad hinabzusurfen.

Bevor einer im Flow ertrinkt, muss allerdings noch über das ein

Bevor einer im Flow ertrinkt, kommen allerdings noch ein paar steilere, grobschottrige Passagen…

oder verblockte Stelle

verblockte Stellen..

felsdurchsetzte Schotterpassagen und

felsdurchsetzte, grobe Schotterpassagen…

felsige Abschnitte mit hohen Stufen

und felsige Abschnitte mit hohen Stufen.

schmale Wege

Auf schmalen Wegen..

über Serpentinen

über Serpentinen..

und einfach zu fahrenden Spitzkehren

und einfach zu fahrende Spitzkehren..

gelangt man wieder im Flow runter zur Forststrasse.

gelangt man wieder im Flow runter zur Forststrasse.

Nachdem man die Rotmoosalm passiert hat, und in den Karrenweg eingebogen ist, verwandelt sich dieser zum leichten Singletrail

Nachdem man die Rotmoosalm passiert hat, und in den Karrenweg eingebogen ist, verwandelt sich dieser zum leichten Singletrail

und führt nach überqueren der Forststrasse  bis runter ins Tal, wo man locker zurück nach Ochsenhütte pedaliert

und führt nach überqueren der Forststrasse bis runter ins Tal, wo man locker zurück zum Parkplatz nach Ochsenhütte pedaliert. Klasse Tour!

Download zu: Friederspitz Normalweg, Freeride BBS
volle Distanz: 17.07 km
Maximale Höhe: 2009 m
Minimale Höhe: 808 m
Download
Posted in Ammergauer, Freeride.MTB and tagged .

7 Comments

  1. We went there on Thursday last week, last 100 vertical meter or so is not accessible because of snow. Before there is some snow patches. A few fallen trees on the trails too.

  2. Bin die Tour heute gefahren. Super Beschreibung wie immer. Die Aussicht auf der Friederspitze ist genial. Bin danach aber nur bis zur Rotmoosalm und dann zur Steppbergalm und über den Kreuzweg nach Garmisch.

  3. Wer den Frieder als Stichtour über die Rotmoos-Alm fährt, kann sich einen Eindruck des Spitzkehren-Massakers der Südabfahrt holen: Es gibt einen alten Fahrweg vom Seelein rüber zur Frieder-Südabfahrt. Einfach die Forstautobahn von der Rotmoos bis auf ca. 1100 HM abfahren, dann nach dem Gatter rechts abbiegen. Nach einem Bergab- und einem Bergaufstück mündet man auf 1090 M auf den Trail. (Für Kenner: Kurz oberhalb des Buchenwäldchens mit dem Matschloch).

  4. Bin jetzt beide abfahrtsvarianten gefahren. Die Variante Auf- und Abfahrt ist m.E. definitiv die spaßigere.
    Auf der Spitzkehren Variante muss man ganz schön basteln und das hohe Gras hängt schon heftig über den Trail

    Danke nochmals für die Zusammenfassung der Touren.

    Übrigens die Latschen wurden ein wenig zurück geschnitten!

  5. Sehr schöne Tour, obige Beschreibung trifft den Tour-Charakter perfekt.
    Vielen Dank Freeride.r!

    P.S.: Hab’s am Gipfelhang wg. oben beschriebenen Latschen direkt vom Gipfelkreuz in Falllinie Richtung Süden bis zum Ende der Wiese versucht und dann nach Links zurück zum Weg gequert – bringt nichts, endet direkt im Latschennirwana. Muss man nicht nachmachen!

  6. Bei der letzten Hangquerung vor dem Gipfelhang (Aufstieg bzw. Abfahrt) drängen die Latschen langsam auf den Weg. Motorsäge oder Schweizer Taschenmesser ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Den unten angeführten Bestimmungen wäre zuzustimmen

*Ich stimme zu

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.