Achensee Trails

Achensee Trails, Bike Bergsteigen am Tiroler Fjord

Charakteristik:

Wer harte, schwierige Anstiege in Kombination mit sehr technischen Abfahrten liebt, der findet am Achensee alle Voraussetzungen für ausgesprochen anspruchs- wie eindrucksvolle BBS-Unternehmungen. Zusätzlich gibt’s die besten Tiefblicke auf den fjördartig und malerisch zwischen Rofan und Karwendel gelegenen Achensee sowie jede Menge Möglichkeiten zur Erfrischung nach einer heißen Trail-Abfahrt.
Achtung: In Österreich ist Mountainbiken per Gesetz verboten, es können empfindliche Strafen verhängt werden! Info

Achensee Trails, 6x Bike Bergsteigen am Tiroler Fjord:

– Tour 1: Gesamtstrecke: ca. 1.200 hm / 17,3 km, davon 700 hm Tragestrecke im Uphill; Downhill: flowige Gipfelwiesn, dann hardcore mit viel losem, tlw. sehr grobem Schotter, hohen Stufen und kernigen Felspassagen durch die Latschengassen S3 mit felsigen S4 Stellen, zweite Hälfte dann flowiger, feinkiesiger Auslauf (S2);
– Tour 2: Gesamtstrecke: ca. 1.000 hm, 20 km gesamt, davon 600 hm zum Treten, 400 hm zum Tragen/Schieben im Uphill; Downhill: kurvig, stufig und steil, im letzten Drittel dann die Schlüsselstellen mit einer felsigen Basteleinlage, unten raus durch den Wald schließlich noch mal etwas schneller; die zahlreichen Spitzkehren sind tlw. gestuft und erfordern zum Großteil das Versetzten des Hinterrads;
– Tour 3: Gesamtstrecke: ca. 977 hm / 11 km, davon 450 hm Tragestrecke im Uphill; Downhill: absolut hardcore, 450 tm durchgängig sehr schwerer S3 mit vielen S4/S5 Stellen, dann 500 tm S2; flowiger Waldweg meist auf festem Untergrund ;
– Tour 4: Gesamtstrecke: ca. 1.150 hm, 15 km davon 700 hm zum Treten, 400 hm zum Tragen + Rückfahrt am See oder mit der Fähre; Downhill: 1.100 tm durchgängiger S3 Trail mit S4/S5 Stellen und etwas S2, am Kamm oben ausgesetz mit felsig, schottrigem Untergrund, danach erdig/lehmig mit vielen Wurzeln, Serpentinen, Spitzkehren und Steilstücken;
– Tour 5: Gesamtstrecke: ca. 1.200 hm / 11 km, davon 1.200 hm Tragestrecke im Uphill; Downhill: im oberen Drittel hardcore S3 mit S4/S5 Stellen, felsig mit viel Geröll, nicht alles ist fahrbar, der Mittelteil S2/S3 ist ein schöner Wechsel aus technischen Passagen und Flow und im letzten Drittel S1/S2 kann man’s schön laufen lassen.
– Tour 6: Gesamtstrecke: ca. 1.210 hm / 19,2 km, davon 400 hm Tragestrecke; Downhill: 400 tm durchgängig S3; das anfängliche Spitzkehrengemetzel auf rutschigem Schotter geht schon Richtung S4, gefolgt von einer flowigen Traverse, dann zieht der Trail noch mal an (S3), ein flowiger Höhenweg tlw. ausgesetzt aber auf festem Untergrund mit einigen schwierigen Stufen (S3) und schließlich 500 tm S2 flowiger Waldweg mit vielen Wurzeln und einigen Jumps;

Jetzt kaufen für 7,99EUR
Kaufen Sie ein Abo, um den gesamten Inhalt zu lesen.

Drop In – Freeride.Today

1 Jahr Zugriff auf alle Freeride.Today Inhalte (jederzeit kündbar)

Zurück

Gültigkeit 1 Jahr
Zugriff auf Alle Inhalte dieser Website
Verlängert sich Nach 1 Jahr
Preis 19,99 EUR
Kündigung Jederzeit kündbar
Posted in Freeride.MTB, Österreich.

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Den unten angeführten Bestimmungen wäre zuzustimmen

*Ich stimme zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.