Upsspitze Freeride Skitour

Upsspitze (2.332 m), SW-Seiten Explorer

Condition Report vom 20.Dez 2017:

Es liegt massig Schnee in den Hängen und im Wald, der allerdings wohl aufgrund der Inversionslage der letzten Tage schon an leichten Stich bekommen hatte – morgen gibts südseitig mit Sicherheit an Deckel….aber es soll ja wieder schneien…

Tourenbeschreibung:

Nachdem sich die Skitour mit Start in Lermoos als absolut unbrauchbar für die Abfahrt erwiesen hatte – die ca. 500 tm Abfahrt von der Tuftlalm nach Lermoos wären auf einem schmalen Trail durch’s dichte Unterholz zu absolvieren gewesen – haben wir uns am Gipfel der Upsspitze spontan dazu entschlossen, deren Süd-Westhänge nach Lähn hinunter zu erkunden. Und wir wurden nicht enttäuscht.

Das süd-west seitige Gelände erwies sich als absolut Freeride-tauglich bis hinunter nach Lähn. Rinnen- und muldenartig strukturiert lässt es westlich des Gipfels weitläufige Variantenmöglichkeiten offen.

Zunächst ging’s in die schöne weite Gipfelmulde, anschließend Skiers-right durch mehrere Rinnen Richtung Grüner Ups (1.852 m), schließlich in freies Gelände nach Westen und über breite Waldschneisen bis runter nach Lähn.

Denkbar wären auch Varianten vom Gipfel Richtung Büchsentaljoch, um dann direkt in die weiten SW-Hänge einzudroppen.

Achtung: auf 1.500 m trifft man auf eine Forststrasse, spätestens hier sollte man die Waldschneisen und Almwiesen Skiers-left der Bichelbacher Alm aufsuchen, da die folgenden Bachläufe/Gräben am östlichen Rand der Arena im Nirvana enden….

Empfehlung zur Upsspitze :

Generell wäre es besser die Tour gleich von Lähn aus zu starten, dann spart man sich nämlich den Autostop an der Fernpassstrasse zurück nach Lermoos….

Kombinationsmöglichkeiten:

Pitzenegg (2.174 m), Pudern bis zum Sonnenuntergang
Pfuitjöchl (2.133 m), Powdern auf der Sonnenbank

Bilder zu Upsspitze (2.332 m), SW-Seiten Explorer:
Auffi geht's durch traumhaftes Skigelände an der Südseite der Ups...

Auffi geht’s durch traumhaftes Skigelände an der Südseite der Ups…

Noch ein Blick zum benachbarten Daniel...

Noch ein Blick zum benachbarten Daniel…

zum DropIn...

zum DropIn…

Epic...

Epic…

und Action...

und Action…

von Mulde

von Mulde

zu Mulde...

zu Mulde…

von Waldschneise...

und von Waldschneise…

zu Waldschneise

zu Waldschneise geht’s obi nach Lähn.

Rückblick auf's alternative Variantengelände.

Rückblick auf’s alternative Variantengelände. Mega!

Posted in Ammergauer, Freeride.SKI.

Kommentar verfassen