Direkt am Roque de los Muchachos, 2.426 m

Roque Süd-Westgrat, La Palma’s Freeride MTB Klassiker

Charakteristik:

Wer kennt ihn nicht, den Roque de los Muchachos, mit 2.426 m die höchste Erhebung der kanarischen Biker-Insel La Palma. Ein Muss für jeden ambitionierten Freerider, denn zahlreiche Lines ziehen sich vom Gipfel nach allen Himmelsrichtungen und durch sämtliche Vegetationszonen.
Viele der Lines sind recht anspruchsvoll, die über den Roque Süd-Westgrat gilt allerdings als eine der schwierigsten auf ganz La Palma. Dennoch bietet sie aber auch jede Menge an Flow und vor allem mehr als 2.400 Tiefenmeter am Stück.
Darüber hinaus wartet nach dem großen Finale über den Camino Real ein entspanntes Bad im kühlen Atlantik an den schwarzen Lavasandstränden Tazacortes.

Trails:

– Roque de los Muchachos (2.426 m) – Tazacorte, anfangs ein flowiges Auf und Ab mit ein paar hohen Stufen, viel Geröll und Gegenanstiegen, dann zunehmend steiler und ruppiger. Die schwersten Stellen inklusive enger Spitzkehren befinden sich im ersten Drittel, insgesamt ist der Trail ein guter Mix aus S2 und schweren S3 Passagen. Aufgrund des vielen losen Lavagerölls können einige Passagen durchaus recht tückisch sein.
– Gesamtstrecke: 2.400 tm, 16 km gesamt nur im DH;

Anfahrtbeschreibung:

La Palma / Tazacorte (0 m) – Roque de los Muchachos (2.426 m) über LP4 & LP1

Wegbeschreibung:

Uphill: Die meisten shutteln, wenn allerdings im Winter die Shuttels ausgebucht oder im Frühsommer aufgrund mangelnder Nachfrage nicht fahren, gibt’s immer noch die Möglichkeit die Teerstrasse hochzukurbeln. Wer ganz hart drauf ist, trägt hoch, allerdings sollte man bedenken, dass es unterwegs keine Wasserstellen gibt.
Downhill: Direkt von den Muchachos führt ein staubiges Wegerl zum Einstieg in den schweren Trail. Eigentlich kann man nicht viel falsch machen, denn der Trail führt immer an der Süd-Westkante entlang.
Auf 580 m zweigt ein alter, spitzkehriger Camino nach Osten ab, das ist die gängige Strecke und man wird etwas nördlich von Tazacorte ausgespuckt.
Spektakulärer ist allerdings der Camino Real, der ausgesetzt direkt durch die senkrechten Lavaabbrüche zum schwarzen Lavastrand von Tazacorte führt, die Spitzkehren sollten hier jedoch sitzen.

Hinweise zur Tour:

Wer Lago-Schotter mag, wird Lava-Schotter lieben, der begleitet einen nämlich über den gesamten Trail. Gute Protektoren sind Pflicht, vor allem aber ist eine sichere Fahrweise wegen des extrem scharfen Lavagesteins ratsam, stürzen sollte man hier nicht. Ebenso sollte man genügend Wasser dabeihaben, denn auf der Strecke gibt es keins.

Bilder zu Roque Süd-Westgrat, La Palma’s Freeride MTB Klassiker:
Direkt am Roque de los Muchachos, 2.426 m

Direkt am Roque de los Muchachos, 2.426 m…

führt ein staubiges Wegerl obi zum Einstieg in den schweren Trail.

Zunächst noch recht flowig...

Zunächst noch recht flowig…

trailt man durch die Macchia

trailt man durch die Macchia

bis der Trail höchst anspruchsvoll über spitzes Lavagestein

bis der Trail höchst anspruchsvoll über spitzes Lavagestein…

bröselige Passagen und

steile, bröselige Spitzkehren und

und rutschige Steilstufen

und rutschige Steilstufen…

Torre del Time

zum Torre del Time führt.

Über grobes, aber griffiges Lavagestein rumpelt's nicht schlecht, bis

Über grobes, aber griffiges Lavagestein rumpelt’s nicht schlecht, bis…

der Camino Real zum grande Finale durch die senkrechten Lavawände...

der Camino Real zum grande Finale durch die senkrechten Lavawände…

in zahlreichen ausgesetzten Spitzkehren runter zu den schwarzen Lavastränden Tazacortes führt.

in zahlreichen ausgesetzten Spitzkehren runter zu den schwarzen Lavastränden Tazacortes führt.

Videos zu Roque Süd-Westgrat, La Palma’s Freeride MTB Klassiker:

GPX-Track zu Roque Süd-Westgrat, La Palma’s Freeride MTB Klassiker:
volle Distanz: 15.78 km
Maximale Höhe: 2357 m
Minimale Höhe: 68 m
Download
Posted in Freeride.MTB, La Palma.

One Comment

Kommentar verfassen