und über spektakulär in den Fels gehauene Traversen

Königsstand, Panoramatrail nach Garmisch

Charakteristik:

Wie der Name schon vermuten lässt handelt es sich beim Königsstand mal wieder um ein spektakuläres Königswegerl, das mit 12% Neigungspräzision und zahlreichen Serpentinen in die felsige Südflanke des Garmischer Kramer gehämmert wurde, Flow mit bestem Wetterstein Panorama und Tiefblicken nach Garmisch inklusive. Mit Hardcore-Extension zum Katzenkopf.

Trails:

– Katzenkopf – Königsstand: 250 tm schwerer, grobschottriger S3 Trail mit felsigen S4/S5 Stellen, hardcore!
– Königsstand – St. Martins Alm: 500 tm Königswegerl der Schwierigkeit S1/S2 auf Schotter und felsigem Untergrund mit gut zu fahrende Serpentinen und flowigen Traversen;
– St. Martins Alm bis Garmisch: 300 tm S2 mit S3 Stellen, steiler Walbodendweg mit vielen Wurzeln, meist gradlinig;
– Gesamtstrecke: 1.070 hm und 15 km, davon 300 hm Treten und 770 hm Schieben/Tragen im Uphill;

Anfahrtsbeschreibung:

München – Garmisch – kostenfreier Parkplatz beim Tierheim

Wegbeschreibung:

Anstieg: Am PA Tierheim (740 m) lässt man’s zunächst an der Loisach obi rollen, dann geht’s kurz durch’s Wohngebiet und am Brauhaus in die Forststrasse bis zur St. Martins Alm (1.000 m). Bis hierhin läßt sich’s gut treten, mit der richtigen Übersetztung sogar auch hoch bis zur Felsenkanzel auf 1.200 m. Anschließend trägt oder schiebt man sein Bike bis zum Königsstand (1.500 m).
Für technisch versierte Biker lohnt es noch bis zum Sattel (1.740 m) unterhalb des Katzenkopfs.
Abfahrt: Der dazugehörige Trail vom Katzenkopf bis zum Königsstand is a ziemlich gache Sach! Extrem grobschottrig und meterhohe Fels- und Wurzelstufen zwingen einen dann doch auch mal aus dem Sattel. Anschließend bis zur St-Martins Alm am Grasberg gibt’s Flow pur, bevor’s über ein verstecktes Wald- und Wurzeltrailchen gleich rechts neben der Alm steil bis nach Garmisch runtergeht. Trailanteil 100 %, klasse Tour mit spektakulären Tiefblicken und toller Aussicht auf den Wetterstein!

Hinweise zu Königsstand, Panoramatrail nach Garmisch:

Den Königsstand sollte man nur spät am Nachmittag befahren, am Besten als AWB-Tour, da viele Fussgänger unterwegs sind. Den Kramerplateauweg und den Kellerleitensteig zum Pflegersee sollte man sogar komplett meiden, da diese zur Hochburg der militanten Spaziergänger zählen….

Bilder zu Königsstand, Panoramatrail nach Garmisch:
Direkt am Sattel des Katzenkopfes geht's gleich zur Sache...

Direkt am Sattel des Katzenkopfes geht’s gleich zur Sache…

man überwindet die kurze Kraxelstelle...

man überwindet die kurze Kraxelstelle…

und erreicht über den recht grobschottrig, stufigen Trail...

und erreicht über den recht grobschottrig, stufigen Trail…

das flowige Königswegerl.

das flowige, panoramareiche Königswegerl.

In zahlreiche Serpentinen...

In zahlreiche Serpentinen…

Königsstand Trail

und über spektakulär in den Fels gehauene Traversen

erreicht man die St. Martins Alm. Gleich rechts...

erreicht man die St. Martins Alm. Gleich rechts…

geht's ins Waldwegerl...

geht’s ins Waldwegerl…

wurzelig bis obi...

und wurzelig bis obi…

nach Garmisch. Klasse AWB-Tour!

nach Garmisch. Klasse AWB-Tour!

GPX-Track zu Königsstand, Panoramatrail nach Garmisch:
volle Distanz: 15.1 km
Maximale Höhe: 1727 m
Minimale Höhe: 700 m
Download
Posted in Ammergauer, Freeride.MTB.

One Comment

  1. Servus Andi,
    bin die Tour heute, mit funktionierender Sattelstütze, gefahren.;-)
    Sehr cool, oben ganz schöne Bastlerei denn Geballere und ab der Alm stellenweise ganz schön steil!

    Übrigens, die St. Martin Alm hat den ganzen November geschlossen, daher war eigentlich nichts los!

    Bis zum nächsten mal!

    Ralph

Kommentar verfassen